Mit ‘Waldbühne’ getaggte Beiträge

Bei Temperaturen jenseits der 18 Grad Marke und trüben Himmel begann am Samstag, dem 02.07.2016, das dritte Owls’n’Bats Festival auf der Waldbühne zu Füßen des Hermanns, im verträumten und sagenumwogenden Teutoburger Wald. Wer sich vor Beginn des Festivals den Wetterbericht für das Gebiet angesehen hatte, musste vom Schlimmsten ausgehen. Somit kamen die  Besucher wetterfest gekleidet, teils mit dicker Herbstkleidung und Regenschutz. Somit war klar, dass die fünf angekündigten Bands Saigon Blue Rain, Black Nail Cabaret, Then Comes Silence, Escape With Romeo und Clan Of Xymox die Zuschauer durch ihre Musik ordentlich zum Schwitzen bringen müssen.

Pünktlich um 14 Uhr öffneten die Pforten zu jenem Ereignis. Auch im dritten Jahr sollte dem Besucher wieder Einiges an feinen Ständen und eine Menge Merch geboten werden. Der „Schattenmarkt“ ließ dem gespannten Festivalbesucher keine Wünsche unerfüllt. Mit viel Liebe zum Detail hatten sich die Künstler, Handwerker und die restlichen reisenden Aussteller wieder Einiges einfallen lassen, um die Besucher zum Kauf ihrer schönen Waren zu animieren. Auch gab es wieder, wie im letzten Jahr, die berühmte Burger-Bude von „Camp Cuisine“ und diesmal neu dabei die „Nudelmanufaktur“. Für eine große und reichliche Auswahl an Getränken sorgte die Gastronomie vom Hermann. Sehr gut präparierte Fusswege aus kleinen Holzschnitzeln verhinderten das es an diesem Tag eine „Schlammschlacht“ gab und somit die Gäste alle wichtigen Stellen auf dem Gelände trockenen Fußes erreichen konnten. (mehr …)

Es sollte ein „heißer“ Tanz werden und das im wahrsten Sinne des Wortes. Das Owls`N`Bats Festival 2015 warf schon lange seine Schatten voraus. Am heißesten Tag des Jahres, mit knapp 40 Grad und einem lauen Lüftchen wurden dem Zuschauer ebenso heiße Bands wie Spiral69, Zeitgeist Zero, Winter Severity Index, Psyche und The Beauty of Gemina präsentiert. Pünktlich um 14 Uhr öffneten die Tore zu jenem Ereignis. Auch in diesem Jahr sollte dem Besucher wieder Einiges an feinen Ständen und eine Menge Merch geboten werden. Der „Schattenmarkt“ ließ dem gemeinen Festivalbesucher keine Wünsche unerfüllt. Mit viel Liebe zum Detail hatten sich die Schausteller wieder Einiges einfallen lassen, um die Besucher zum Kauf ihrer schönen Waren zu animieren. Auch gab es wieder, wie im letzten Jahr die berühmte Burger-Bude und eine Suppenküche, Getränke-Wagen sowie einen kostenlosen Wasserbrunnen. Ein Wassersprinkler war auch zu finden, der dankend vom schwitzenden Publikum angenommen wurde. (mehr …)

The Beauty of Gemina, ein Name der auf den Akustik-Sets und Gothic-Rock Shows der schwarzen Bühnen nicht mehr wegzudenken ist. So auch am vergangenen Wochenende auf dem Blackfield Festival in Gelsenkirchen. Was bringt die Zukunft für die Akustik- und Full-Rock Shows der sympathischen Schweizer um Inspirationsquelle Michale Sele? Wir hatten das Vergnügen mit The Beauty of Gemina ein kleines Interview zu führen und möchten euch dieses natürlich nicht vorenthalten.

SONY DSC

The Beauty of Gemina

Independent Sounds: Vielen Dank das ihr für uns Zeit gefunden habt.
Erst einmal Glückwunsch für einen sehr gelungen Akustik-Auftritt hier im Amphitheater auf dem Blackfield Festival. Das Publikum hat euren Auftritt mit viel Beifall honoriert. So bekommt man natürlich auch neue Fans dazu.
The Beauty of Gemina: Hallo und Vielen Dank! Absolut ja, so war es geplant!(grinsen)

IS: Habt ihr, wie ich es formulieren möchte, dieses Experiment eines Akustik-Gigs auf einer Festival Bühne schon einmal gewagt?
TBoG: In diesem Stil, sprich als Akustik-Gig, war es eine Premiere! Es ist schon anders, da wir noch nie eine Akustik-Set auf einem so großen Festival gespielt haben. Die Anspannung war schon größer als bei einem „normalen“ Auftritt! Wir haben uns schon gedacht:“Wie kommt es beim Publikum an“? (mehr …)