Mit ‘Video’ getaggte Beiträge

AshCodelogoMit italienischem Cold Wave und Synth-Pop und ein paar Spritzern EBM, werden Claudia, Alessandro and Adriano alias Ash Code, am kommenden Samstag in Detmold beim Owls ’n‘ Bats Festival zu Gast sein. Die Band gründete sich 2014 in Neapel. Ihre Musik ist stark beeinflusst von Bands wie Depeche Mode und The Sisters of Mercy aus den frühen 80er-Jahren. Die  hypnotisierenden und teils melancholischen Klänge von Ash Code sind mittlerweile weit über italienischen und deutschen Grenzen geliebt und bekannt. Daher war es für die Veranstalter des diesjährigen Olws’n‘ Bats Festivals ein überfälliges MUSS, diese großartige Formation zum Festival Intermezzo, am Fuße des Hermanns, einzuladen. Zusammen mit Euch freuen wir uns sehr auf Ash Code.
Für euch haben wir das sympathische und aufstrebende Trio zum Interview gebeten.

Welcome Claudia, Alessandro and Adriano to the interview. Nice that you have found for us and our readers some time to answer a few questions! (mehr …)

Advertisements

Laura Carbone 2018
Für eine Künstlerin ist es sicherlich eine große Herausforderung Songwriting, Gesang, Gitarre und Programming allein unter einen Hut zu bringen. Und solche Künstler sind auch eher selten in der Musikwelt vertreten. Eine davon möchten wir euch heute näher vorstellen. Vorhang auf für
Laura Carbone aus Berlin. Mit ihren emotionalen und tiefgründigen, alternativen Klängen und Texten ist Laura eine Musikerin, die ihre Botschaften gerade bei Live Performances und in ihren berührenden Videos eindrucksvoll einfließen lasst. Laura veröffentlichte bisher zwei Alben und eine EP. Ihr Debütalbum „Sirens“ von 2015, schlug in der alternativen Szene ein wie eine Bombe. Ob der Berlinerin, die immer wieder an einsame Orte in die USA reist um neue Songs-Inspirationen zu bekommen, wieder so einen eindrucksvolles Stück  mit „Empty Sea“ gelingt, steht wohl ausser Frage. Was sie uns über dieses neue Werk verraten hat, erfahrt ihr u.a in unserem spannenden Interview. Ausserdem könnt ihr euch seit dem 01.06.2018 selbst von „Empty Sea“ überzeugen und den Silberling oder die Platte im Musik-Shop eures Vertrauens erwerben. Oder ihr lasst euch zusätzlich von ihren Livequalitäten am 07.07.2018 auf dem Owls’n’Bats Festival in Detmold, von einer atemberaubenden Künstlerin in ferne Welten mit tollen Geschichten entführen.

 

Hallo liebe Laura,
herzlich Willkommen zum Interview.
Schön das Du für uns etwas Zeit gefunden hast.
Wie geht es dir Heute?
(mehr …)

Ohrwurm der Woche: TÜSN – Made In Germany

Veröffentlicht: 31. Mai 2018 von guidowein in Allgemein, News, Ohrwurm der Woche
Schlagwörter:, , , ,

„Made In Germany“ nennt sich die erste Singleauskopplung aus dem zweiten Album, das Anfang 2019 erscheinen wird. Mit diesem provozierenden Stück wollen die drei Berliner Musiker von TÜSN auf die immer wichtiger werdende selbstorentierte Meinungsbildung  aufmerksam machen. „Made in Germany“ ist Zeitgeist! Die Kritik der drei Berliner richtet sich dabei nicht nur an die nationale Rückbesinnung, der dem „Wähler“ falsche und trügerische Versprechen, gepaart mit emotionaler nationaler Geborgenheit, vorgaukelt. Ebenso geht es auch darum, dass unter bestimmten Voraussetzungen „jeder Mensch zum Arschloch werden kann“ (Zitat von TÜSN). Das Video zeigt in eindringlicher Form, dass wir uns und unseren Kindern gegenüber verpflichtet sind, verantwortungsvoll mit unserer Stimme und unseren Mitmenschen umzugehen und vielleicht mal unser Denken und Handeln etwas überdenken sollten. Nichtsdestotrotz ist es ein hervorragend aggressiver und fetter Song der „Spaß“ macht.
Überzeugt Euch bitte selbst!

Vorhang auf für TÜSN!

Postpunk brillant kombiniert mit Dark-New-Wave, dass ist die Passion der drei Dänen Mikkel B. Jakobsen – Vocals/Guitar/Bass, Morten Hansen – Drums/Vocals und Steffan Petersen – Guitar/Bass von The Foreign Resort. Seit ihrer Bandgründung 2010 sind ihre Live Auftritte in aller Munde. Mittlerweile ist TFR auch in Deutschland ein eindringlicher Name und Garant für volle Tribünen und begeisterte Zuschauer. Emotionale und sphärische Klänge gehören zu ihren Songs genauso wie treibende und tanzbare Beats. Der Song „She Is Lost“ stammt aus ihrem vierten kommenden Album, dass im Herbst 2018 veröffentlicht wird. Auf dem Owls `n` Bats Festival in Detmold am 07.07.2018 habt ihr die Gelegenheit euch von den musikalischen Ergüssen der drei Dänen persönlich zu überzeugen. Im Oktober 2015 veröffentlichten sie ihr letztes Album The American Dream.
Viel Spaß beim Anschauen!

Unser Interview mit The Foreign Resort aus dem Jahr 2017 anlässlich des Melting Sounds Festival.

The Foreign Resort bei Facebook
Homepage von The Foreign Resort

VIDEO PREMIERE: ME THE TIGER – HOLLOW

Veröffentlicht: 29. Juni 2017 von guidowein in Allgemein, News
Schlagwörter:, , , , , ,

„Hollow“, die neue Single/Video von ME THE TIGER. Die symphatischen Schweden Gabriella, Tobias und Jonas veröffentlichen dieses Stück als Vorbote für ihr neues Album, “What is beautiful never dies”, dass am 18.08.2017 erscheint.

Die Single „Hollow“ wird ab morgen, dem 30.06.2017 als Download oder als Stream für Euch bereitstehen.

Das Video wurde von Rockmotion Film produziert.

ME THE TIGER Homepage
ME THE TIGER @ Facebook

SONY DSC

Archivaufnahme 2014

Außergewöhnlich, faszinierend, ja fast hypnotisierend, so sehen wir Daniel Myer und sein Projekt Architect. Seit fast 20 Jahren gelingt es ihm immer wieder seine Fans mit eingängigen und abwechslungsreichen Stücken zu überraschen und gern zieht er sich für seine kreativen Songs Unterstützung hinzu. So wie bei „Neon“ Emese von Black Nail Cabaret. Am 01.07.2017 können wir uns Live vom Können des Künstlers beim Owls `n´Bats Festival überzeugen! Sichert euch Karten und erlebt ein einmaliges Festival im schönen OWL.

 

Blinky Blinky Computerband veröffentlichte am 23.09.2016 einen weiteren Kracher aus dem Album „for a better world“! Niemand geringeres als Darrin C. Huss (Psyche) stand bei diesem wundervollen Song Seite an Seite mit Olaf Krautwurst, dem Denker und Lenker der Formation Blinky Blinky Computerband. „Up Close“ überzeugt durch seine treibenden, rhythmischen Beats und der grandiosen Stimme von Darrin. Ein außerordentlich gelungenes Stück, wie wir finden.
Da sagen wir: „Kopfhörer auf, Regler hoch und „Up Close“ in your brain!

Blinky Blinky Computerband zusammen mit Psyche Live erleben:
01.10.2016 Strange Electro Pop Festival in Braunschweig / Tegtmeyer02.12.2016 Waveing 80’s mit Psyche und Blinky Blinky Computerband in Bielefeld / Nr.z.P.

Erhältlich als CD oder Stream.Hier könnt ihr das Stück erwerben.

„Sexschuss“ nennt sich die erste Singleauskopplung aus dem am 14.11.2016 erscheinenden Album Himmelskörper! Mit diesem provozierenden Stück wollen die fünf Musiker von Heldmaschine auf den wohl immer wichtig werdenden Pornokonsum aufmerksam machen.  Die  Sexsucht als Freiheit jeder einzelnen Person  wird hier sehr offensiv in Frage gestellt. Das Video zeigt in eindringlicher Form, dass wir unser aller Einstellung zur Sexualität vielleicht mal etwas überdenken sollten, nicht müssen. Nichtsdestotrotz ist es ein hervorragend aggressiver und fetter Song der „Spaß“ macht. Überzeugt Euch bitte selbst!

Vorhang auf für die HELDMASCHINE!

Mit einem neuen bemerkenswerten Lyric-Video geht es mit großen Schritten auf die Erscheinung des neuen Albums am Ende des Jahres zu. Mit der zweiten Auskopplung nach „Somebody Else‘s Dream“ im April diesen Jahres, geht es bei „Everything Must Change“ back to the roots in heftiger elektronischer Manier weiter. Auf der EP, die heute veröffentlicht wird, findet ihr auch Remixe von Solitary Experiments und Melotron. Hier könnt ihr das gute Stück erwerben.

Viel Spaß mit „Everything Must Change“!

Ohrwurm der Woche: ROSI – Tanzen

Veröffentlicht: 30. August 2016 von guidowein in Allgemein, Ohrwurm der Woche
Schlagwörter:, , , , , ,

„I wanna dance with you tonight“ mit diesen Worten fordert ROSI alias Mirco und Sven aus dem schönen Bielefeld ihre Hörer beziehungsweise ihre Zuschauer zum ultimativen mitzappeln auf. Die beiden exzentrischen und reflektierenden Musiker haben ihr neues Video zu ihrem kommenden Album Grey City Life am 28.08.2016 veröffentlicht. Perfekt abgestimmt auf die minimalistischen, elektronischen Beats, den einfachen Text und dem forderndem Keller-Gesang von Sven, laden ROSI zum Mitsingen ein. Nicht zu vergessen Mircos melodiöses  Gitarrenspiel ist ebenso hervorragend auf das brillante schwarz/weiss Video zugeschnitten und wird durch diverse Tanzeinlagen einer Prima Ballerina dabei herzzereissend von einem Roboter unterstützt. Entstanden ist das Video  im altehrwürdigen Forum in Bielefeld. Nun freuen wir uns auf das baldige Erscheinen ihres neuen Album Grey City Life und verkürzen uns bis dahin mit ihrem Video „Tanzen“ die Wartezeit. Viel Vergnügen.