Mit ‘Heldmaschine’ getaggte Beiträge

„Sexschuss“ nennt sich die erste Singleauskopplung aus dem am 14.11.2016 erscheinenden Album Himmelskörper! Mit diesem provozierenden Stück wollen die fünf Musiker von Heldmaschine auf den wohl immer wichtig werdenden Pornokonsum aufmerksam machen.  Die  Sexsucht als Freiheit jeder einzelnen Person  wird hier sehr offensiv in Frage gestellt. Das Video zeigt in eindringlicher Form, dass wir unser aller Einstellung zur Sexualität vielleicht mal etwas überdenken sollten, nicht müssen. Nichtsdestotrotz ist es ein hervorragend aggressiver und fetter Song der „Spaß“ macht. Überzeugt Euch bitte selbst!

Vorhang auf für die HELDMASCHINE!

Ohrwurm der Woche: HELDMASCHINE -„Weiter“

Veröffentlicht: 16. April 2015 von guidowein in Ohrwurm der Woche
Schlagwörter:, , , , , ,

HELDMASCHINE  ist eine 2011 gegründete deutsche Band aus Koblenz. Mit ihrem zweiten Album PROPAGANDA setzen die Brachial-Rocker einen Meilenstein. Aus diesem Album ist auch das Stück „Weiter“, welches euch hiermit zu teil wird.
Im Moment befindet sich die HELDMASCHINE auf PROPAGANDA-Tour! Unter anderem könnt ihr die Jungs Live in der Sumpfblume in Hameln am 15.05.2015 erleben! Eine Live Show die es sich mehr als lohnt anzuschauen, also schnell Ticket sichern. Lasst euch dieses Erlebnis nicht entgehen!

Hier unser kleiner Vorgeschmack:

Explosiver Abend!!!

SONY DSCLange haben sich die Fans und wir uns auf ein Wiedersehen mit den Jungs von Völkerball in Hameln gefreut.
Nach Wochen des Wartens und der Vorfreude, war es am Samstag den 14.03.2015 dann auch endlich soweit. Als Spielstätte wurde die Rattenfängerhalle in Hameln gewählt. Mit ihrem Fassungsvermögen von gut 2500 Menschen ist diese Location schon eine nicht mehr so kleine. Durch die strategisch gute Lage, hat Hameln ein großes Einzugsgebiet. Circa 60 km von Hannover und eben soviel bis Bielefeld. So waren wir sehr gespannt wie gut eben diese vom Publikum angenommen wird. An diesem doch etwas kühlen Märzabend standen wir pünktlich gegen 19.15 Uhr am Haupteingang der Halle. Eine relativ überschaubare Schlange deutete es bereits an, die Organisation wird zügig und reibungslos verlaufen. Somit hatten wir noch gut 60 Minuten Zeit bis die Show begann. Wir schauten uns erst einmal die Location näher an. Wo sind gute und überschaubare Plätze um Fotos zu schießen und wo hat man den besten Blick auf die gesamte Show?
Wir waren beeindruckt von der Präsenz der Bühne. Diese hatte ordentliche Ausmaße und nahm gut ein Viertel der Halle ein. Vom Boden bis zur Schlagzeugempore betrug die Höhendifferenz gut und gerne fünf Meter. Der vordere Teil der Stage war zwar verhangen, aber dennoch ließ sich von der Seite ein kleiner Blick erhaschen. Natürlich durften die Getränkestände und der Merchstand nicht fehlen. Alles vor Ort was der gemeine Konzertbesucher auf ebensolcher Veranstaltung erwartet und benötigt um glücklich zu sein.
Unsere Vorfreude auf den heutigen Gig war sehr groß, hatten wir doch schon am Nachmittag ein sehr schönes Interview mit den sympathischen Jungs von Völkerball erleben dürfen. Die Halle füllt sich ordentlich, aber ausverkauft war sie nicht, circa 1000 Leute wollten sich das Konzert nicht entgehen lassen.
(mehr …)