Mit ‘Hameln’ getaggte Beiträge

Fundstück der Woche: VEAGAZ

Veröffentlicht: 3. Mai 2017 von steffischaaf in Fundgrube
Schlagwörter:, , , , , ,

veagaz 2VEAGAZ, eine Kombo aus Düsseldorf und Hameln überzeugen durch ihre ehrliche und geradlinige Art ihre durchdringenden Songs zu präsentieren. Die drei Musiker können auf ehrwürdige Vorprojekte zurückblicken und schufen dadurch das Destillat Veagaz. Sänger und Basszupfer Tom wird vielen von Euch noch als das Gründungsmitglied von Unzucht bekannt sein. Seine Bandkollegen Jörg und Sven nicht weniger untätig in der Vergangenheit, bringen die Klasse ihres Könnens professionell in die melanchonischen aber auch treibenden Batcave Blues hervoragend mit ein. Eine Formation, von der wir in Zukunft ganz sicher noch einiges hören werden. Nun lest bitte selbst was Euch diese außergewöhnlichen Musiker zu erzählen haben.      (mehr …)

Music for meHinter dem Projekt „Music for ME“ stecken Menschen, die etwas bewegen wollen. Das Projekt wurde von der Lost Voices Stiftung initiiert, um auf die Erkrankung ME/CFS aufmerksam zu machen und Spenden zu generieren.

Insbesondere Menschen mit schwerem ME/CFS haben durch ihre Krankheit nicht mehr die Kraft, ihre Stimme zu erheben, um für eine bessere Versorgung und Forschung zu kämpfen. Für diese „verlorenen Stimmen“ setzt sich die Lost Voices Stiftung ein. Die Stiftung wurde zum Teil von selbst Betroffenen gegründet.

LIVE ON STAGE: „DONKEY PILOTS“ | „VEAGAZ“ | „BOB DULAS & LEO MINER“ (mehr …)

einfachsoDie Rattenfängerstadt wurde schwarz! Gerüche von geschmorrtem Grillfleisch, Glöckchenklänge, Patchouliwolken und finstere Gestalten wandelten in den Gassen der Stadt. Richtig, es war die Zeit gekommen, in der Kürbisköpfe und vielerlei anderes feines, herbstliches in der Stadt mit viel Liebe in den Stubenfenstern und in verschiedenen Geschäften dekoriert wurde. Somit war dann auch das Wochenende des Autumn Moon Festivals gekommen. Das zweite Mal wurde diese einzigartige Event in der schönen Weser-Stadt Hameln präsentiert. Das Festival sollte dieses Jahr wieder auf mehrere  Locations verteilt werden. Neu hinzugekommen war das Papa Hemingway, das unweit zur Rattenfängerhalle, die Spielstätte der „großen“ Bands, entfernt lag. Mit dem mystischen Markt, im Umfeld der Rattenfängerhalle und der Outdoorbühne, lockte man dann auch einige „normale“ Hamelner an die Weser. (mehr …)

Interview mit The Invincible Spirit

Veröffentlicht: 12. Oktober 2016 von steffischaaf in Bandportrait, Interview
Schlagwörter:, , , ,

tis-logoMit „Push“ feierten The Invincible Spirit ihr Debüt in der schwarzen Szene. Auch 30 Jahre später steht Thomas noch auf der Bühne und bastelt an neuen Songs. Im Oktober sind The Invincible Spirit zu Gast beim Autumn Moon Festival in Hameln. Für uns stand Thomas Rede und Antwort.

IndependentSounds: Hallo und herzlich Willkommen lieber Thomas Lüdke von The Invincible Spirit zu unserem heutigen Interview. Schön, dass Du für uns und unsere Leserinnen und Leser etwas Zeit gefunden hast.
Seit 1984 bist und warst Du mit deiner Band The Invincible Spirit ein fester Bestandteil der Dark Electro Musik und somit der schwarzen Szene sehr verbunden. Wie kam es, dass wir fast zehn Jahre nicht viel von Dir gehört haben?

Thomas Lüdke: Zum neuen Album hat es ja sogar fast 23 Jahre gebraucht.
Es war einfach der normale Alltag, der es schwer zugelassen hat sich weiter intensiv mit dem Musik machen zu beschäftigen.
Ein normaler Job war nötig um eine Grundsicherung zu behalten und dies nimmt einem dann schon mal die Zeit und auch die Lust, sich Abends noch an größere Produktionen zu setzen.
Glücklicherweise ist es in den letzten Jahren etwas entspannter geworden und so war es dann doch wieder möglich, etwas mehr in die Materie einzusteigen. Anfang 2014 hab ich mich dann hingesetzt und an den Songs für das neue Album gearbeitet. (mehr …)

spielbann-schriftzug3Wer seit dem Jahre 2000 aufmerksam die schwarze Szene verfolgt hat, der kennt sie vielleicht schon: Spiebann ist eine Band aus dem schönen Saarland. Ihr Düster-Rock verzaubert mittlerweile Tausende von Fans. Ihre Songs bestechen durch brillante Texte und durch das Erzählen von düsteren, schönen Geschichten.
Wir hatten die Möglichkeit, Nic und Seb von Spielbann für Euch im Rahmen des Autumn Moon Festivals in Hameln am 14.10 – 15.10 mit unseren Fragen zu löchern. Lasst euch von den sympathischen Musiker mitreißen und genießt das tolle und ausführliche Interview von und mit Spielbann.
(mehr …)

14438947_271843036542369_5635997_oIm Rahmen des zweiten Autumn Moon Festival vom 14.10-15.10.2016, hatten wir die Gelegenheit mit Tina und Andy von No More ein kleines Interview zu führen. Was sie uns über ihr Wissen über Hameln und das bevorstehende Autumn Moon Festival sowie über ihre Zukunftspläne erzählt haben, erfahrt ihr in unserem feinem Frage-Antwort Spiel. Viel Spaß beim Schmökern!

Herzlich Willkommen liebe Tina und lieber Andy zu unserem heutigem Interview. Schön, dass Ihr für uns und unsere Leserinnen und Leser etwas Zeit gefunden habt. (mehr …)

13405346_10209625500378516_74326267_o

Seit fast fünf Jahren gibt es den Fanclub um die immer erfolgreicher und bekannter werdende Band UNZUCHT. Wir haben für euch mit Tina, der ersten Vorsitzenden des Fanclubs, ein sehr interessantes Gespräch geführt. Was sie uns alles Spannendes zu erzählen hatte und wie auch ihr ein Teil dieser großartigen Unzucht-Fangemeinde werden könnt, erfahrt ihr bei diesem Interview. Enjoy it. (mehr …)

Charmanter Wahnsinn trifft auf elektronischen Chanson.
Am 13.05.2016 gaben sich Joachim Witt und seine „Ziehsöhne“ von Leichtmatrose in der Sumpfblume in Hameln die Ehre. Ein schöner Frühlingsabend lockte die Gäste pünktlich zum Einlaß um 19:00 Uhr in die feine Location an der Weser. Ein gut gelauntes und freundliches Service- und Sicherheitspersonal empfing die nach und nach eintreffenden Gäste. Im Empfang wurde dem Besucher eine reiche Auswahl an Merch präsentiert. Von CD`s und T-Shirts bis zur Tasse, wurde alles angeboten was der gemeine Witt und Leichtmatrose Fan benötigt um vollends glücklich zu sein. Nach unserer gut übersichtlichen Platzwahl fing das Spektakel plangemäß um 20:00 Uhr an. (mehr …)

An einem herrlichen Frühlingsabend im April, luden Luxuslärm und ihr Support Peter Pux zum Feiern in die Sumpfblume nach Hameln ein. Wir waren, wie schon zahlreiche andere Gäste, pünktlich um 19:00 Uhr an der Pforte, des in Hameln nicht mehr wegzudenkendem Kulturtreffpunktes: Die Sumpfblume. Der Einlass erfolgte, durch das kritische aber auch sehr freundliche Auge der Security, recht flott. Der Saal, dieser recht überschaubaren Location, füllte sich recht schnell. Umso mehr mussten wir uns zügig einen geeigneten Platz zum Fotografieren suchen. Es war uns klar, dass es heute Abend wohl mehr als voll werden würde in der ehrwürdigen Sumpfblume. Aber wen wundert es, haben Luxuslärm hier an dieser Stelle schon zum vierten mal vor vollem Haus gespielt. Durch ausreichende Getränkequellen, die im Foyer als auch im Saal vorhanden waren, sowie eine Snackbar und zwei Merchstände, wurden hier alle Wünsche eines Konzertbesuchers mehr als erfüllt. (mehr …)

bild_5

Quelle: Sumpfblume.de

Der in Hamburg geborene Musiker Joachim Witt erzielte mit dem Titel „Der Goldene Reiter“ einen Bekanntheitsgrad, den er sich bis heute wahren konnte. In den Anfängen der 80 er Jahre prägte er mit seiner Musik die Neue deutsche Welle und verkaufte seinen Hit sogar über 250.000 Mal. In den folgenden Jahren wurde es für ihn allerdings schwieriger an Erfolge anzuknüpfen, so dass er sich immer mehr zurückzog. 1996 kam für ihn die musikalische Wende. In diesem Jahr erschien die Single „Das geht tief“, die ihn in die Richtung der Neuen deutschen Härte führte.
1998 kam mit Peter Heppner und „Die Flut“ das große Comeback und dieser Song wurde sein bisheriger größter Erfolg.
2015 erschien das Album ICH, aus diesem stammt auch der Titel „Hände hoch“. Ende April geht Joachim Witt auf Tour und macht unter anderem auch in Hameln, in der Sumpfblume, Halt! (mehr …)