Laura Carbone im Interview zum Owls’n’Bats Festival am 07.07.2018 am Hermannsdenkmal in Detmold

Veröffentlicht: 3. Juni 2018 von guidowein in Allgemein, Interview, Veranstaltungen
Schlagwörter:, , , , , , ,

Laura Carbone 2018
Für eine Künstlerin ist es sicherlich eine große Herausforderung Songwriting, Gesang, Gitarre und Programming allein unter einen Hut zu bringen. Und solche Künstler sind auch eher selten in der Musikwelt vertreten. Eine davon möchten wir euch heute näher vorstellen. Vorhang auf für
Laura Carbone aus Berlin. Mit ihren emotionalen und tiefgründigen, alternativen Klängen und Texten ist Laura eine Musikerin, die ihre Botschaften gerade bei Live Performances und in ihren berührenden Videos eindrucksvoll einfließen lasst. Laura veröffentlichte bisher zwei Alben und eine EP. Ihr Debütalbum „Sirens“ von 2015, schlug in der alternativen Szene ein wie eine Bombe. Ob der Berlinerin, die immer wieder an einsame Orte in die USA reist um neue Songs-Inspirationen zu bekommen, wieder so einen eindrucksvolles Stück  mit „Empty Sea“ gelingt, steht wohl ausser Frage. Was sie uns über dieses neue Werk verraten hat, erfahrt ihr u.a in unserem spannenden Interview. Ausserdem könnt ihr euch seit dem 01.06.2018 selbst von „Empty Sea“ überzeugen und den Silberling oder die Platte im Musik-Shop eures Vertrauens erwerben. Oder ihr lasst euch zusätzlich von ihren Livequalitäten am 07.07.2018 auf dem Owls’n’Bats Festival in Detmold, von einer atemberaubenden Künstlerin in ferne Welten mit tollen Geschichten entführen.

 

Hallo liebe Laura,
herzlich Willkommen zum Interview.
Schön das Du für uns etwas Zeit gefunden hast.
Wie geht es dir Heute?
Sehr gut, mein Album erblickte in den letzten Tagen das Licht der Welt und die Sonne scheint unaufhaltsam hier in Berlin, was will man mehr.

Wer steckt hinter Laura Carbone?
Laura Carbone – also ich.

Was macht Dein Projekt besonders?
Dass es kein Projekt ist, sondern mein eigener Kanal meine Kreativität und meine Lebenseinstellung auf unterschiedliche Weise auszudrucken.

Was und wen willst Du mit Deinen Songs erreichen?
In erster Linie habe ich für mich geschrieben, mir ging es darum meinen Gedanken und Gefühlen Raum und Sound zu geben. Im Idealfall erreichen meine Songs Menschen, die sich auf diese einlassen und sie zu einem Soundtrack ihrer Erlebnisse machen.

Was hat Dich bewogen Musik zu machen?
Die Liebe zu ihr.

Was macht gute Musik für Dich aus?
Dass sie mich trifft und direkt in meine Gefühlswelt eindringt, mir selbst einen Soundtrack für bestimmte Momente gibt.

Welche Bands beeinflussen Dich? Welche Alben haben Dich geprägt oder
begeistert?
Bands, die es schaffen mich zu inspirieren, zu beruhigen, zum Tanzen bringen und mich gedanklich kurz entführen.
Bezüglich Alben ist es für mich sehr schwer dies auf eine Handvoll zu reduzieren und auszuwählen. Würde aber folgende Album heute zu meinen Liebsten zählen:
Jeff Buckley – Grace, Nirvana – Nevermind und Fleetwood Mac – Rumours

Welche Musik hörst Du zu Hause, unterwegs oder beim Sport?
Zum Sport höre ich meistens Swans, Anna von Hauswolff, Chelsea Wolfe oder Black Rebel Motorcycle Club. Hauptsache ein wenig noise.

Eine Musiker durchläuft stets Höhen und Tiefen. Was war der absolute
Höhepunkt in der Vergangenheit und was der bitterste Tiefpunkt?
Mein absoluter Höhepunkt ist aktuell – ich war noch nie glücklicher, gesünder und stolzer diesen Albumprozess abschließen zu können und Empty Sea endlich in den Händen halten zu können.
Ein Tiefpunkt war die Überlegung, ob ich überhaupt ein zweites Album schreiben möchte. Aber auch dieser Tiefpunkt war mehr als lehrreich und hat mir die Möglichkeit gegeben eine neues, leeres Blatt Papier zu beschreiben.

Laura Carbone_credits julia beyer 3Was ist für die Zukunft geplant? Welche Ziele hast Du Dir selbst gesteckt?
Was steht als nächstes an? Tour? Studio?
Aktuell freue ich mich das Album in die Welt zu entlassen und abzuschließen und zu sehen, was als nächstes kommt. Ich habe gelernt nur noch Plan B zu planen – Dieser sieht aktuell so aus, dass ich mich bald wieder dem
Schreiben widmen möchte und mir dafür die nötige Zeit und Ruhe zu nehmen.

Du bringst am 01.06.2018 dein zweites Album „Empty Sea“ heraus. Was hat
dich beim Schreiben der Songs inspiriert und wie bist du auf den Namen des
Albums gekommen.
Fällt mir schwer die Inspirationsquellen zu nennen, da es mir primär darum ging meine eigenen Gedanken und Emotionen niederzuschreiben. Klar habe ich viel Musik gehört, meist sehr düster aber auch bittersüß.
Reisen war sehr inspirierend – das Kennenlernen andere Leben und Kulturen haben mich definitiv ermutigt und meinen Horizont erweitert.
Den Song „Empty Sea“ habe ich in einer Nacht nach einer großen Veränderung geschrieben. Beim Komponieren musste ich an ein Bild denken, dass ich am Strand von Sizilien Jahre vorher gemacht habe und welche Ruhe dies für mich ausstrahlt. Auch musste ich an ein Märchen denken, bei dem eine Prinzessin einen See mit einem Löffel voller Löcher leeren muss und wie unbewältigend diese Aufgabe doch scheint.
Meine See ist nun ruhig und gereinigt.

Bekommen Deine Fans und diese die es noch werden, die Möglichkeit das
Album „Empty Sea“ auf CD und Vinyl zu erwerben?
Ja klar! CD und Vinyl sind bereits vorbestellbar. Als Vinyl-Fan war es mir wichtig, dass die Vinyl alles hat, was ich mir wünsche. Rauhes, dickes Papier, 180gr. und ein schönes Inlay.

Welche Rolle spielen für Dich Live-Auftritte und was empfindes du dabei?
Live-Auftritte sind mit die schönsten Dinge, die ich als Künstlerin erleben darf.
Meistens bin ich dabei so in mir, dass ich vieles um mich herum vergesse und einfach nur genieße. Oft bin ich jedoch auch nervös, was dem Ganzen jedoch auch einen gewissen Reiz gibt.

Am 07.07. 2018 spielst Du auf der wundervollen Waldbühne am Fuße des
Hermannsdenkmals, beim Owls`n` Bats Festival. Wie sehr freust Du Dich
darauf? Kennst Du vielleicht sogar eine der anderen Bands? Was sind Deine
Erwartungen?
Wir lieben Festivals, vor allem die, die einen mit viel Vorfreude locken. Die Location sieht wunderbar aus und ich bin mir sicher, dass das Publikum ein sehr spannendes und musikliebendes ist.
Die anderen Bands kenne ich noch nicht, bin umso gespannter diese live zu sehen.

Was fällt Dir als Erstes zu folgenden Begriffen ein?
Musik: Liebe
Kindheit: Heimat
Blockade: Wichtig zu lösen
Auftritt: Schweiß
Heimat: Familie

Die letzten Worte gehören Dir! Gibt es etwas was Du Deinen Fans noch
sagen möchtest?
Freu’ mich sehr auf das Owls’n Bats Festival – bin gespannt, wie ihr die Songs live findet und welches auf Empty Sea euer Favourite ist.
x Laura

Vielen Dank für Deine Zeit. Wir freuen uns sehr Dich auf dem Owls`n` Bats
Live erleben zu dürfen!
Vielen lieben Dank für deine Zeit!

Laura Carbone Homepage
Laura Carbone auf Facebook


Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.