CD Review: Michael Plater – Mythologies

Veröffentlicht: 29. September 2016 von steffischaaf in CD Review
Schlagwörter:, , , , , ,

coverMichael Plater, Sänger und Songschreiber aus dem schönen Melbourne in Australien hat Anfang des Jahres 2016 sein zweites Album Mythologies herausgebracht. Wir haben uns in die Welt des Country-Indie-Rock begeben und für Euch seine neue CD unter die Lupe genommen.

„The Officer´s Mess“ ist der erste Track des zweiten Albums und erschien bereits im November 2014 als Singleauskopplung. Sanfte Gitarrenrhythmen werden mit zarten Pianoklängen begleitet. Michaels warme, sehr wohlklingende und tiefe Stimme versprüht einen Tiefgang der besonderen Art und zaubert Gänsehaut.
„Pretty Maids“ kommt ein wenig flotter daher, das Augenmerk hier liegt verstärkt in dem Einsatz zusätzlicher Instrumente, wie den Percussions, Tambourin oder einer Mundharmonika. Sehr eingängiger Sound, der gefällt!
„Smoke“ verschlägt mich an ein knisterndes Lagerfeuer, die Akustikgitarre und auch wieder die sehr eindrucksstarke Stimme des Sängers verstärken das Gefühl umso mehr. Ich schließe die Augen, wiege mich im Takt und sehe vor meinen Augen die Flammen des Feuers und eine Gruppe, die lächelnd den Liedern lauscht.
Diese Stimmung bleibt auch die nächsten zwei Lieder bestehen und ich lasse mich einfach treiben und immer mehr ziehe ich Vergleiche zu Nick Cave oder einem meiner Lieblingssänger Cat Stevens. Der Zustand hält bis mit „Old Victories“ das Finale eingeläutet wird. Hier genieße ich noch einmal den tollen Klang der Mundharmonika, aus der Matt Green Töne entlockt, die hängen bleiben und mich im Takt mitwippen lassen. Herausragendes Stück zum Abschluß.Doch leider muss ich sagen, dass die Stücke alle recht ähnlich klingen und nur wenig Abwechslung herrscht. Es fehlen leider ein paar flottere, tanzbare Stücke, die vielleicht das Ganze ein wenig aufgepeppt hätten.

Fazit: Stimme, Rhythmen, der eingängige Sound überzeugten mich weitesgehend. Michael Plater ist ein einzigartiger Künstler, der mit seinen Indie- und Countryeinflüssen mitreißen kann. Für gemütliche Abende, zum Entspannen oder mit Freunden und einem Gläschen Wein am besagten Lagerfeuer kann ich die CD nur empfehlen. Nicht nur der Musik kann man andächtig lauschen, nein auch die Texte vermitteln Botschaften und erzählen natürlich ihre Geschichten, die man sich anhören sollte. Für alle, die sich gern selber überzeugen möchten, am 29.09.2016 spielt Michael Plater in Berlin im Culture Container.

Smiley als CDSmiley als CDSmiley als CDSmiley als CD

Anspieltipp: Smoke

Tracklist:
1. The Officer´s Mess2. Pretty Maids
3. Smoke
4. A Matter of Degrees
5. We Lit the Lamps
6. We´re all drunk again
7. Reflections of a Dream
8. This Place of Exile
9. All your Priests
10. Old Victories

Order: Bandcamp

Text: STS

CD-Bewertungssystem:

Smiley als CDSmiley als CDSmiley als CDSmiley als CDSmiley als CD = Ohrgasmus

Smiley als CDSmiley als CDSmiley als CDSmiley als CD    = Gut gelungen

Smiley als CDSmiley als CDSmiley als CD        = Annehmbar

Smiley als CDSmiley als CD            = Schwach

Smiley als CD               = Mies

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.