Interview mit Tina, der Vorsitzenden des UNZUCHT-Fanclubs

Veröffentlicht: 17. Juli 2016 von guidowein in Allgemein, Interview
Schlagwörter:, , , , , ,

13405346_10209625500378516_74326267_o

Seit fast fünf Jahren gibt es den Fanclub um die immer erfolgreicher und bekannter werdende Band UNZUCHT. Wir haben für euch mit Tina, der ersten Vorsitzenden des Fanclubs, ein sehr interessantes Gespräch geführt. Was sie uns alles Spannendes zu erzählen hatte und wie auch ihr ein Teil dieser großartigen Unzucht-Fangemeinde werden könnt, erfahrt ihr bei diesem Interview. Enjoy it.

Independent Sounds:
Liebe Tina/Minnie-Mie, schön, dass Du Dich bereit erklärt hast, uns einen Einblick in Deine/Eure Arbeit für den Fanclub von Unzucht zu geben.
Erzähl uns doch mal ein bisschen was von Dir/Euch und wie kam es zu der Arbeit und warum ausgerechnet diese Band?
Tina-Unzucht-Fanclub:
Hallo und vielen Dank für Euer Interesse an unserem Fanclub.
Ich habe die Unzucht das erste Mal damals im April 2011 als Support von Mono Inc. in der Sumpfblume in Hameln gesehen und war quasi auf der Stelle schockverliebt.
Es hat dann bis zum Herbst desselben Jahres gedauert, bis ich die Band im Bastard Club in Osnabrück als Support von Lord of the Lost wiedergesehen habe. In der darauffolgenden Zeit habe ich quasi kein Konzert mehr verpasst und schnell festgestellt, dass es noch mehr Unzucht-Verrückte gab, denen man auf fast jedem Konzert wieder begegnete. Aus dieser kleinen Gruppe Die-Hard-Fans der ersten Stunde ist dann sozusagen die Keimzelle des Fanclubs entstanden, wobei die Idee zur Gründung desselben ursprünglich von mir stammt. Nachdem alle Feuer und Flamme für die Idee waren, haben wir unsere Gründung offiziell mit einem Gründungstreffen am 30.06.2012 in Hameln vollzogen. Damals waren wir zu Acht, mittlerweile haben wir schon über 300 Mitglieder!
Wir sind als Fanclub eine Interessengemeinschaft, kein eingetragener Verein.
Die Fanclub-Leitung besteht aus mir als „erster Vorsitzenden“ sowie zwei weiteren „Vorsitzenden“. Außerdem wirken im Organisationsteam noch 6 weitere Unzucht-Verrückte mehr oder weniger intensiv mit.

Independent Sounds:
Was fasziniert Dich/Euch so an dieser Gruppe, wie bist Du auf sie aufmerksam geworden und was unterscheidet sie Deiner Meinung nach von anderen in diesem Musikgenre?
Tina-Unzucht-Fanclub:
Wie ich die Unzucht kennengelernt habe, wisst ihr ja jetzt schon. Warum mich/uns ausgerechnet die Unzucht so fasziniert, ist eine gute Frage! Ich kann da natürlich nur für mich sprechen. Es ist glaube ich diese Mischung aus Gefühl und energiegeladene Sound, die mich so fesselt. Dazu tief berührende Texte, eingängige Melodien und die Hammer-Stimme vom Schulz, die mir regelmäßig Gänsehaut beschert. Ich mag aber auch besonders das Unerwartete, die Brüche, die man in vielen Songs findet und die die Musik von Unzucht so spannend und unvorhersehbar machen. Ich würde Unzucht deshalb ungerne in eine Schublade à la NDH oder Gothic-Metal stecken wollen, das wird der Band in meinen Augen nicht gerecht, da sie weitaus vielschichtiger ist und sich aus allen möglichen Musikrichtungen bedient. Unzucht hat also sozusagen ihr eigenes Genre erfunden: Unzucht. Das ist mit nichts anderem zu vergleichen.

Independent Sounds:
Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Facebookseiten Unzucht Fanclub und Unzucht Triebwerk?
Tina-Unzucht-Fanclub:
Nein, nicht direkt. Das Triebwerk ist das Streetteam der Unzucht und kümmert sich in erster Linie um direkte öffentliche Werbung für die Band, also z.B. das Verteilen von Flyern. Der Fanclub ist ein Angebot an die Unzucht-Fans, sich auch abseits von Konzerten besser kennenzulernen, auszutauschen oder zu treffen.
Die Facebook-Seiten werden von unterschiedlichen Personen betreut und sind voneinander unabhängig. Natürlich kennen wir uns alle untereinander und arbeiten bei Bedarf auch zusammen.

Independent Sounds:
Wie viel Zeit investierst Du /Ihr für Deine/Eure Arbeit unter der Woche? Wie kommst Du an Neuigkeiten? Und wie kommt Deine Arbeit auf den Fanseiten an?
Tina-Unzucht-Fanclub:
Der Zeitaufwand ist sehr unterschiedlich. Es gibt Phasen, in denen quasi so gut wie gar nichts anfällt. Wenn aber z.B. ein Fanclubtreffen ansteht, ist man schon einmal mehrere Wochen oder sogar Monate in jeder freien Minute am Planen und Organisieren.
Während die Band auf Tour ist, kommen erfahrungsgemäß immer viele Neuanmeldungen, die bearbeitet werden müssen. Oder wenn wir zum Beispiel Aktionen wie FC-Shirts oder FC-Kalender machen, kann es auch schon einmal heiß hergehen mit Entwerfen, Bestellen, Bezahlen, Verschicken und so weiter. Bobseidank habe ich hier in Jule und Rosi die beste Unterstützung, die man sich wünschen kann. Aber auch die anderen Mitglieder unseres Orga-Teams tun für den FC, was sie können, wofür ich sehr dankbar bin.
Neuigkeiten erfahre ich meistens wie alle anderen auch bei FB. Gelegentlich spricht uns die Band direkt an, wenn sie bei bestimmten Sachen Unterstützung braucht.
Wie unsere Arbeit bei den Fans ankommt, kann ich selber nicht wirklich beurteilen. Wir tun unser Bestes, um die Band zu unterstützen und den Fans Freude zu machen.
Meistens bekommen wir/ich dafür auch positive Resonanz, zumindest ist mir nichts anderes bekannt.

Independent Sounds:
Gibt es engeren Kontakt zu den Bandmitgliedern? Gab es vielleicht schon diverse Treffen, oder sind welche in der Zukunft geplant?
Tina-Unzucht-Fanclub:
Nein, es gibt keinen engeren (privaten) Kontakt zu den Bandmitgliedern, der über die Fanclubarbeit hinausgeht. Natürlich schreibt man gelegentlich mit den Jungs, wenn es darum geht, z.B. Fanclubtreffen, Verlosungen oder Ähnliches zu organisieren, zumindest war das bisher so. Da es nun aber seit Kurzem ein offizielles Management gibt, werden organisatorische Dinge demnächst hierüber abgewickelt.
Es gab bisher drei offizielle Fanclubtreffen, bei denen die Band auch jeweils anwesend war, um mit ihren Fans zu feiern. Für dieses Jahr ist aus zeitlichen Gründen bisher noch kein Treffen geplant, das kann aber durchaus noch kurzfristig passieren.
Auf jeden Fall wird es wohl nächstes Jahr zu unserem fünfjährigen Bestehen wieder ein großes, dreitägiges Treffen geben.

Independent Sounds:
Wie ist der Kontakt mit den Fans? Wie viele kennst Du näher, gibt es da vielleicht Stammtische oder regelmäßige Treffen?
Tina-Unzucht-Fanclub:
Der Kontakt findet hauptsächlich auf Konzerten oder Fanclubtreffen statt. Über die Jahre durfte ich viele Mitglieder schon persönlich kennenlernen, einige sind zu wirklichen Freunden geworden, mit denen man auch mal andere Sachen unternimmt. Wir vom FC veranstalten selber keine Stammtische oder Ähnliches. Ich weiß aber, dass sich andere Mitglieder auch privat gelegentlich treffen.

Independent Sounds:
Aus welchen Ländern kommen die Fans? Gibt es da Kontakte?
Tina-Unzucht-Fanclub:
Wir haben mittlerweile Fans aus mehreren Ländern, u.a. aus Österreich, Frankreich und sogar aus Russland. Leider sind es aber noch viel zu wenige.

Independent Sounds:
Wie oft hast Du die Bands in diesem Jahr bereits gesehen? Gibt es ein Highlight für Dich, das Du nie vergessen wirst?
Tina- Unzucht-Fanclub:
In diesem Jahr habe ich die Unzucht leider erst zwei mal gesehen, insgesamt aber schon 57 mal.
Es gibt natürlich mehrere ganz persönliche Highlights: dazu gehört z.B. das Konzert mit End of Green in Hameln, wo ich die Jungs persönlich kennengelernt habe. Dann Berlin mit Scream Silence und die Tattoo Convention in Dänemark. Das Alltime-Highlight bleibt aber Das Honky-Tonk-Festival in Mühlhausen.

Independent Sounds:
Was planst Du als nächstes für Deine/Eure Fanseiten?
Tina-Unzucht-Fanclub:
Für die FB-Fanclubseite planen wir eigentlich keine große Veränderung, da sie lediglich der schnellen, öffentlichen Information und Mitglieder-Akquise dient.
Alle fanclubinternen News werden weiterhin per E-Mail an alle Mitglieder verschickt. Über konkrete Aktionen für die nächste Zeit möchte ich eigentlich nicht allzuviel verraten, es soll ja spannend bleiben.
Zum Schluß noch etwas Werbung in eigener Sache: wer Mitglied im Fanclub werden möchte, findet nähere Infos dazu auf unserer FB-Seite (Unzucht Fanclub). Oder er schreibt uns eine E-Mail an
das-kommando@gmx.net mit dem Betreff „Beitritt Unzucht-Fanclub“ und Angabe von Name, Adresse, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse und Facebook-Namen. Das Mindesteintrittsalter ist 16 Jahre und die Mitgliedschaft ist kostenlos. Wir freuen uns auf Euch!

Independent Sounds:
Wir finden es jedenfalls sehr bewundernswert, wie viel Arbeit Du/Ihr investierst und hoffen Du findest noch lange Gefallen an der Musik von Unzucht. Wir bedanken uns für das kleine Interview und den Einblick in Eure Fanarbeit.
Tina-Unzucht-Fanclub:
Das Kommando sagt Danke für Euer Interesse!

Lieben Gruß, Tina/Minnie-Mie

Unzucht Fanclub „Das Kommando“

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.