CD Review: Talkin Wire – Today

Veröffentlicht: 20. Januar 2016 von guidowein in CD Review
Schlagwörter:, , , ,

718KrGaKK6L._SL1000_
Erste Gehversuche der niedersächsischen Band Talkin Wire starteten bereits 1984. Ihr erstes Werk A whole lot of work war zu dem Zeitpunkt nur in einigen Plattengeschäften in Hameln erhältlich. Das änderte sich allerdings im Jahre 1992. Mit Ihrem Debüt-Album Fadin Colours brachten die Hamelner Musiker ein in der Region erfolgreiches Album zu Tage. Es folgten die Alben Fist to Hand (1995), Live & Acoustic (2004), Believe( 2009) und Today (2014). Mittlerweile sind die fünf Musiker auch überregional bekannt und beliebt. Ihre Live-Gigs sind ein echtes Erlebnis, die sie eindrucksvoll auf diversen Festivals und Konzerten im gesamten Bundesgebiet unter Beweis gestellt haben. Radiosender wie NDR2 und Antenne Niedersachsen unterstützen die sympathischen Jungs mit dem Spielen ihrer Songs. Wir haben uns das letzte Werk Today von Talkin Wire mal etwas näher angeschaut und wollten wissen warum ihre Fans immer zahlreicher werden.

Das Album beginnt mit dem Stück „My Place“. Ein sehr einfühlsamer Song, der mich mit Mirkos klarer, rauchigen Stimme und feinen ruhigen Gitarren- sowie Mandolinenklängen, in den Bann zieht und zum Träumen einlädt. Hinzu kommt der schöne Text, vielleicht über Mirkos Heimat?! Ruhig und gelassen geht es weiter mit „Carry On“. Ein Track der mit klarer Linie zum Refrain kommt. Auch hier ist das Mitwippen der Beine praktisch Automatismus. Ich stelle mir eine Autofahrt im Cabrio auf der Route 66 vor, in der ich entspannt die Freiheit und die schöne Landschaft an mir vorbeiziehen lasse und denke, dieser Tag dürfte nie vergehen und alle Sorgen lösen sich in Luft auf. Komme ich zum Titelsong des Albums „Today“. Es geht etwas flotter zur Sache. Kai nimmt gut Fahrt auf mit seinem Schlagwerk und Bocky zupft den Bass überaus gekonnt zur anziehenden Stimme Mirkos. Mir fallen Vergleiche zu der schottischen Folk-Rock Band Runrig auf. Dieses akzentreiche Gitarrenspiel gepaart mit melodischen Keys von Jörg bringen mir den Vergleich immer wieder im Laufe des Albums. Es macht einfach Spaß diese wunderbare Musik zu genießen. Mit „Fields of Fire“ geht es stimmungsvoll mit einem Kirchenchor weiter. Ein trauriges Thema wird hier mit etwas angedeuteter Marschmusik angesprochen. Das Soldatendasein mit all seinen fürchterlichen Erlebnissen des Krieg. Die Trennung eines Sohnes von der Familie. Ein sehr schweres Thema, das die Tage nicht aktueller sein könnte. Ich wünschte mir, es würde sich jeder Mensch anhören und dementsprechend den Kriegen dieser Welt eine Absage erteilen. „Best things In Life“ ist das nächste Stück. Dieses bohrt sich gleich in meine Gehörgänge und macht gute Laune. Ein Hommage an alle Freunde und die Familie. Sehr melodisch und eingängig. Beim nächsten Track „Aktion“ denke ich bei Mirkos Stimme direkt an Ronan Harris von VNV Nation. Ein Song der absolutes Hitpotenzial erzielt. Eingängig und hymnenmäßig verpackte Action komprimiert in 4:04min Spielzeit. Auch „Satellite“ besticht mit der Mandoline und perfekt aufeinander abgestimmten Bass, Keys, Drums und einer eindrucksvollen Stimme. Mit „Pray“, „Childhood Tales“ und „Tolerance“ treffen diese Songs jede Stimmungslage des Hörers. Gerade mit dem Stück „Tolerance“ sprechen Taklin Wire wieder ein sehr wichtiges und auch brisantes Thema an. Leider kein zeitloses Problem und daher gerade jetzt besonders hörenswert. Mit „Today (Piano Edit)“ beschließen die fünf Musiker aus dem schönen Hameln, eindrucksvoll ihr fünftes Album.

Fazit:
Ein rundum gelungenes Pop/Folk-Rock Album, das wirklich Spaß macht. Es werden dem Zuhörer eine Menge Botschaften mit auf den Weg gegeben. Ein Album das schwere Themen anspricht aber auch nicht mit Liebe und Freundschaft geizt. Ein Silberling für ruhige Stunden, in denen einem das Abschalten vom Alltag sicherlich schlagartig leicht fällt.
Dem liebevoll, kunstvoll bunt gestaltete Digipack ist ein herrliches Booklet mit allen Texten beigefügt.
Die Jungs verstehen Ihr Handwerk und es verwundert so kein bisschen, dass die Fans einer ruhigeren Gangart mit viel Eingängigkeit, mit diesem Album sicherlich begeistert sein werden.
Wir freuen uns auf viele Weitere und einer Menge Live-Gigs der fünf freundlichen Hamelner Jungs.
Carry on!

Smiley als CDSmiley als CDSmiley als CDSmiley als CD

Anspieltipp: Fields of Fire,Today

Erscheinungsdatum: 2014
Label: Eigenproduktion

Tracklist:
1. My Place
2. Carry On
3.Today
4.Fields Of Fire
5. Best Things in Life
6.Action
7.Satellite
8.Pray…?
9.Childhood Tales
10.Tolerance
11.Today (Piano Edit)

CD Talkin Wire – Today für 11,99€ bestellen und/oder per Download bei iTunes.

 

 

 

 

 

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.