Fundstück der Woche: Talkin Wire

Veröffentlicht: 30. November 2015 von steffischaaf in Bandportrait, Fundgrube
Schlagwörter:, , , , , , ,

TW_LogoHeute haben wir für euch eine Band aus dem beschaulichem und geschichtsträchtigem Hameln. In der Region sind Talkin Wire kein unbeschriebenes Blatt mehr. Mit ihrem Folk-Rock und Pop treten sie immer wieder auf lokalen Festivals oder in Clubs auf. Zur Weihnachtszeit haben sich die Musiker etwas ganz besonderes ausgedacht. In der Kirche in Tündern gibt die Band am 18.12. und 19.12. ein exclusives Weihnachtskonzert. 
Wir haben die sympathischen Hamelner mal etwas genauer unter die Lupe genommen.

Wer steckt hinter Talkin Wire ?
Hinter Talkin Wire stecken Mirko Wiemann (Gesang, Gitarre), Marc Schwekendiek (Gitarre, Mandoline), Michael Bock (Bass), Jörg Matusczyk (Keys, Backings) und Kai Papenfuß (Drums). In der Grundform dieser Besetzung gibt es TW schon seit 1989. Während der Aufnahmen für „Believe“ im Jahre 2009 konnte Jörg als fester Keyboarder hinzugewonnen werden.

Wie würdet ihr eure Musik beschreiben?
TW hat sich in den letzten Jahren vom Mainstream-Gitarrenrock mehr zum Folk-Pop-Rock entwickelt. Durch den Einsatz von Mandoline und Keys sind die Songs vielfältiger und vielleicht auch noch „massentauglicher“ geworden.

Was macht euer Projekt besonders?
TW funktioniert schon seit 26 Jahren in gleichbleibender Besetzung. Das funktioniert aber nur, weil wir in erster Linie alle „Beste Freunde“ sind. Natürlich gibt es hier und da mal Unstimmigkeiten, auch hat es schon längere Pausen gegeben. Aber wir haben uns immer wieder zusammengesetzt um gemeinsam Musik zu machen. Ich denke, dass ist ein „Besonderes“ an TW.

Was und wen wollt ihr mit Euren Songs erreichen?
Jeden. Ob jung oder alt, weiblich oder männlich, schwarz oder weiß, völlig Wurst. Wir behandeln in unseren Songs sehr sozialkritische Themen, die jeden angehen. Und darum mischt sich bei unseren Gigs auch das Publikum immer völlig bunt durcheinander. Das ist gut so!!!

Was hat Euch bewogen Musik zu machen?
Der Grundstein für TW ist schon im Jahre 1985 gelegt worden. Kai, Bocky und ich (Mirko) haben uns entschieden anstatt des in dieser Zeit so üblichen Sit-ins an Bushaltestellen usw., etwas kreatives zu tun. Kauften uns, teilweise von unserem Konfirmationsgeld, erste Instrumente und spielten ohne Vorkenntnisse munter drauf los … Kurzerhand stellte uns unser Pastor in unserer gemeinsamen Gemeinde Tündern einen Kellerraum zum üben zur Verfügung.

Was macht gute Musik für euch aus?
Melodie und Text sollten eine Einheit ergeben. Musik muss einen berühren. Uns geht es nicht um die Leistung eines Einzelnen sowie stundenlange Gitarren- oder Schlagzeugsoli. Bei TW geht es um das Gesamtbild. Das Zusammenspiel muss stimmen … – und das Ergebnis zählt!

Welche Bands beeinflussen euch? Welche Alben haben euch geprägt oder begeistert?
Jeder Musiker bei TW hat seine Lieblingsbands und –Alben. Da ist jeder für sich natürlich inspiriert. Das äußert sich bei neuen Alben der Lieblingsbands sicher noch mehr. Da wir aber schon sooo lange zusammenspielen, haben wir uns glaub ich, auch ein bisschen selbst erfunden. Talkin Wire eben …

Welche Musik hört Ihr zu Hause, unterwegs oder beim Sport?
Ich glaube, unterschiedlicher kann es nicht sein. Das geht von z. B. Reinhard Mai über Kiss, Slayer, Helloween, Dire Straits, Mark Knopfler, Sunrise Avenue, Bryan Adams, Little Steven, Kool & the Gang, The Alarm bis U2 und Rea Garvey.

TW_Pressefoto_Today_2014Eine Band durchläuft stets Höhen und Tiefen. Was war der absolute Höhepunkt in der Vergangenheit und was der bitterste Tiefpunkt?
Höhepunkte gibt es glaub ich einige. Wir haben uns selbst immer wieder Ziele gesetzt. So war das in früher Zeit der erste Gig in der Sumpfblume in Hameln. Die Latte wurde höher gelegt und wir träumten von der ersten CD und einem Gig im Capitol in Hannover. Auch diese Ziele wurden erreicht. Aber ich glaube 2013 war dann echt unser „Höhepunkt-Jahr“. Anfang 2013 haben wir dieses NDR2-Hörervoting mit 76 % der Stimmen gewonnen. Dabei ging es um ein Airplay zur Mega-Sendezeit. Montag Morgen 10.00 Uhr – 1.300.000 Hörer. Hammer! Und im August des gleichen Jahres haben wir erneut durch einen Wettbewerb den Support-Slot für PUR in Hameln gewonnen. Da hatten wir 40 Minuten Zeit, über 5.000 Menschen zu begeistern. Noch mal Hammer!!!
Ein bitterer Tiefpunkt war der Moment im Jahre 1997, indem wir erfuhren, dass sich ein großes Major-Label, dessen Namen ich hier nicht sagen möchte, welches sich über 2 Jahre sehr für uns interessierte und immer wieder Hoffnung schürte, für einen anderen Act entschieden hat.

Was ist für die Zukunft geplant? Welche Ziele habt ihr euch selbst gesteckt? Was steht als nächstes an? Tour? Studio?
Die kommenden Wochen werden wir am Set für die diesjährigen Weihnachtskonzerte in Tünderns Kirche arbeiten. Und für das nächste Jahr sind natürlich wieder verschiedene Live-Gigs geplant. Ein großes Ziel sollte sein, den Radius unserer Gigs wieder so wie in den 90ern zu vergrößern und in ganz Norddeutschland zu spielen.

Welche Rolle spielen für euch Live-Auftritte und was empfindet ihr dabei?
TW ist eine Live-Band. Unser Ziel ist es, bei unseren Shows, immer einen „Draht“ zum Publikum zu spannen und sie mit in die Show einzubeziehen. Bei den letzten Shows haben wir gerne ein bis zwei Songs direkt aus dem Publikum gespielt. D. h. wir haben uns unters Publikum gemischt und von da aus weiter gespielt. Das war beim Pflasterfest in Hameln nicht ganz so einfach, erstmal von der Bühne zu kommen. Es war doch sehr voll.

Was fällt Euch als Erstes zu folgenden Begriffen ein?
Musik:
machen wir mehr als die Hälfte unseres Lebens zusammen …!
Kindheit: Childhood Tales
Blockade: Text vergessen, scheißegal, lalalala
Auftritt: Vorfreude, Bauchkribbeln, Gänsehaut, Lampenfieber …
Heimat: My Place and my home, right here I belong!

Talkin Wire – Homepage
Talkin Wire – Facebook

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s