Konzertreview: 25.11.2015 Royal Republic – Rideau, LUX Hannover

Veröffentlicht: 29. November 2015 von steffischaaf in Konzertreviews, Veranstaltungen
Schlagwörter:, , , , , ,
Archivaufnahme (Konzert von 2013)

Archivaufnahme (Konzert von 2013)

Mitte September verkündeten Royal Republic, dass sie im November eine kleine Clubtour spielen, um somit auf das neue Album, das am 26.02.2016 erscheinen soll, aufmerksam und neugierig zu machen. Da es sich bei den Locations nur um kleine Räume handelt, war das Kartenkontigent nicht besonders groß. Bereits zwei Tage nach Erscheinen der Tourdaten, waren zwei Städte ausverkauft. Wir hatten Glück, waren eine der Ersten in Hannover und das Spektakel zog uns am 25.11.2015  in das LUX, direkt neben dem Capitol.

Leicht verfroren warteten die Neugierigen und Erwartungsvollen vor dem Eingang. Kurz nach 19 Uhr erfolgte der Einlass und das LUX wurde gestürmt. Die Meisten trieb es zunächst an den Merchstand, wo man jedoch feststellen musste, dass bereits vor! der dritten von fünf Shows sämtliche Tour-Shirts ausverkauft waren. Kein schöner Anblick.
Es wurde gut voll in dem kleinen Club, das Durchschnittsalter im hinteren Drittel lag bei circa 30 Jahren, so war genug Platz für die Anfang 20 er, die sich vor der Bühne ihren Platz ergattert hatten.
Nach einer nicht enden wollenden Wartezeit, betrat die Vorband um 20 Uhr die Bretter.

Rideau, ebenfalls aus dem schönen Schweden angereist, gründeten sich vor circa 10 Jahren und waren zunächst als Duo unterwegs. Mittlerweile ist die Anzahl auf fünf gestiegen und man musste sich schon fast Sorgen und Gedanken um die Bühne machen, weil die Jungs sich richtig ins Zeug legten. Rock´n´ Roll, aber vom Allerfeinsten. Die Gitarrenriffs flogen einem nur so um die Ohren und die Stimme von Sänger Gabriel setzte dem Ganzen noch das I-Tüpfelchen obendrauf. Sie rockten mit ihren grandiosen Songs den kleinen Club, spielten mit dem Publikum und animierten es zum tanzen, pogen, hüpfen und klatschen. Und langsam wurde es heiß im LUX, die Stimmung war auf jeden Fall ordentlich angeheizt für den Headliner des Abends.

Royal Republic bannten sich ihren Weg zur Bühne durch das grölende Publikum und starteten in den zweiten Teil des schweißtreibenden Abends mit ihrem neuen Song „When i see you dance with another“. Dieses Stück wird auf dem nächsten Album veröffentlicht, das am 26.02.2016 erscheinen soll. Die ersten drei Titel zogen die vier Schweden in gekonnter Rock ´n´Roll Manier durch und brachten das LUX zum Kochen. Man dachte nur: „Wow, was für eine Power“ und hoffte mit den weiteren Stücken auf Fortsetzung. Und kein Anwesender wurde enttäuscht. Gerade mit „All because of you“, „Addictive“ oder „Walking down the line“ hatten sie ihr Publikum voll im Griff und ließen sich dann auch gern zu einer Tequila-Verköstigung überreden. Nur das Salz landete in der Nase und die Zitrone im Auge. Angewiderte und schmerzverzogene Gesichter waren die Folge, aber die Sympathie unter dem Publikum hatten sie gewonnen. Jonas, Adam, Hannes und Per gaben wie gewohnt alles. Sie rockten, hatten absolut Bock auf den Gig und verschmolzen regelrecht mit ihren Instrumenten und die Fans honorierten das immer wieder mit tobenden Applaus.
Meine absoluten Favouriten „Everbody wants to be an astronout“, „Tommygun“ und „Full Steam Spacemachine“ folgten natürlich noch am Ende und das LUX brach fast aus allen Nähten. Die Leute waren kaum noch zu halten, schwitzten mit der Band um die Wette und animierten diese zum Abschluss noch mit Stadiongesang.

Fazit: Was für ein Abend. Soviel geniale Musik und Power hatte ich schon lang nicht mehr gesehen. Mein letztes Royal Republic Konzert liegt auch schon ein paar Jahre zurück, doch sie konnten mich erneut überzeugen und begeistern und mit ihren neuen Stücken scheinen sie sich treu zu bleiben und sie versprechen ein geniales Album.

Für nächstes Jahr stehen bereits die nächsten Konzerttermine. Lasst es euch nicht entgehen. Es wird eine Hammer-Show mit fetzigem Rock ´n´ Roll.

Nächste, geplante Termine:

21.11.2016 Wiesbaden, Schlachthof

23.11.2016 München, Backstage

25.11.2016 Berlin, Columbiahalle

26.11.2016 Köln, Palladium

27.11.2016 Hamburg, Grosse Freiheit

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s