Fundstück der Woche: Monica Jeffries

Veröffentlicht: 27. September 2015 von steffischaaf in Bandportrait, Fundgrube, Interview
Schlagwörter:, , , , ,

MONICA JEFFRIES (LOGO)Das musikalische Talent wurde ihr quasi in die Wiege gelegt. Der Vater Violinist und die Mutter Malerin, so kam Monica Jeffries recht früh in den Kontakt mit der Kunst. Nach einer Kindheit und Jugend, die geprägt waren von der Entdeckung zahlreicher Instrumente, wir Schlagzeug, Bass, Gitarre und Klavier entwickelte sie sich immer mehr zur Songschreiberin und Sängerin, sodass sie 2013 ihr Debüt-Album auf den Markt brachte. In den letzten Jahren sind immer mehr Künstler auf die gebürtige Polin aufmerksam geworden und so nahmen z.B. The Crüxshadows die Musikern als Support mit auf Tour. Auf dem Autumn Moon Festival werden wir Monica Jeffries live erleben dürfen und bei uns erfahrt ihr in einem kurzen Interview noch mehr über ihre Pläne und  Träume.

Wer steckt hinter Monica Jeffries ?
Hinter Monica Jeffries stecke in erster Linie ich selbst: Ich komponiere, produziere und performe die Musik. Live werde ich von meiner Gitarristin Serena und Mike an den Keys unterstützt.

Wie würdest Du Deine Musik beschreiben?
Düster, bedrohlich, warnend und doch hoffnungsvoll.

Was macht Dein Projekt besonders?
! Das müsstet ihr meine Fans fragen !

Was und wen willst Du mit Deinen Songs erreichen?
Ich möchte durch meine Musik vermitteln, dass wir alle eigentlich stärker sind als wir selber manchmal denken und wir vieles, was verkehrt in dieser Welt läuft, zum Guten verändern können. Ich habe in meinem Song *Waiting for Godot* ein Sample das lautet „We have to act: If we want to live in a better world“ was das Ganze eigentlich auf den Punkt bringt. Erreichen möchte ich Jeden, dem ich durch meine Musik Stärke & Hoffnung gebe.

Was hat Dich bewogen Musik zu machen?
Meine Mutter ist Malerin & mein Vater ist Musiker/Geiger und somit war ich schon von kleinauf mit Musik und Kunst umgeben.

Was macht gute Musik für Dich aus?
Musik muss für mich etwas Eigenes haben. Es sollte nicht eine Kopie von etwas sein, dass es bereits schon gibt. Emotionen und eine Message müssen transportiert werden und die Musik muss echt sein. Die Welt braucht nicht noch mehr Musik die nach Formel XY generiert wird um den maximalen kommerziellen Erfolg zu erzielen. Wenn Musik aus der Seele eines Künstlers kommt ist auch schon fast egal welches Genre es ist, solange die Musik mich erreicht.

Welche Bands beeinflussen Dich? Welche Alben haben Dich geprägt oder begeistert?
Da es sehr viele Alben gibt, die ich gut finde und die mich geprägt haben, könnte ich euch mehrere aufzählen. Worauf ich aber achte ist, mich immer nur zu einem bestimmten Grad von etwas beeinflussen zu lassen um letztendlich Allem einen eigenen Stempel zu geben. Vieles passiert auch ganz unbewusst und fühlt sich dadurch noch natürlicher an.

Welche Musik hörst Du zu Hause, unterwegs oder beim Sport?
Je nach Stimmung verschiedenes: definitiv aus dem Underground Bereich.

Made with Repix (http://repix.it)

Made with Repix (http://repix.it)

Eine Band durchläuft stets Höhen und Tiefen. Was war der absolute Höhepunkt in der Vergangenheit und was der bitterste Tiefpunkt?
Rückblickend auf die letzten 12 Monate, in denen ich meine aktuellen EPs *Old Demons* und *In Circles* veröffentlicht habe, ist Alles sehr besonders für mich: Live Shows & Support Touren 2014 & 2015 mit *The Crüxshadows*, *Project Potchfork* und *Front Line Assembly* und Festivals wie die *Nocturnal Culture Night 9* in Deutzen, das *EuroRock 2015* in Belgien und das *Castle Party Festival 2015* in Polen. Mein persönliches „Highlight“ dieses Jahr wird definitiv auch die Fertigstellung und Veröffentlichung meines Full-Length Albums sein, das ich derzeitig fertig stelle und welches noch dieses Jahr veröffentlicht wird. (das genaue Release Datum, werde ich bald auf meiner Facebookseite http://www.facebook.com/MONICAJEFFRIESOFFICIAL ankündigen.)

Was ist für die Zukunft geplant? Welche Ziele hast Du Dir selbst gesteckt? Was steht als nächstes an? Tour? Studio?
Wie eben schon erwähnt, steht jetzt natürlich die Fertigstellung meines Full-Length Albums ganz oben. Im Oktober 2015 supporte ich *DAF* in Krefeld und spiele auf dem *Autumn Moon Festival*. Für die Zukunft plane ich natürlich soviel Touren und Live spielen wie zeitlich nur möglich und die Produktion weiterer Songs für das darauf folgende Album.

Welche Rolle spielen für Dich Live-Auftritte und was empfindest Du dabei?
Live Shows sind für mich sehr wichtig und auch der Grund warum ich Musik mache. Menschen mit Musik & Performance bewegen zu können, Dinge zu transportieren die aus einem selbst heraus entstanden sind, Ihnen Kraft & Hoffnung zu geben, ist einfach ein umwerfendes Gefühl, welches mich jedes Mal sehr erfüllt und motiviert.

Was fällt Dir als Erstes zu folgenden Begriffen ein?
Musik: Leben
Kindheit: Kunst & Musik
Blockade: Glücklicherweise sehr selten
Auftritt: Befreiung
Heimat: Überall, wo mein Mann dabei ist.

Vielen Dank noch einmal an Monica für das zauberhafte Interview!

Monica Jeffries – Facebookseite
Monica Jeffries – Homepage

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s