Vorankündigung: 12.06.2015 Das Schloss rockt, Schlossplatz Münster

Veröffentlicht: 16. Mai 2015 von steffischaaf in News, Veranstaltungen
Schlagwörter:, , , , , ,

11012468_828440167204963_302724406137223402_oDie Uni Münster lädt ein zu einem melodischen Rock Konzert vor dem Münsteraner Schloss mit den Bands:

DRAUPNIR sowie SACRED GROOVE,
SWEET ERMENGARDE und THE HOURGLASS

……………….DER EINTRITT IST FREI!!……………….

Band Infos

DRAUPNIR

Wild und energiegeladen oder melodiös und verspielt: in einem Draupnir-Song ist alles möglich. Das rhythmische Fundament stellen Schlagzeuger Fabian und Bassist Marcel, die Gitarristen Daniel und Felix füllen die Songs mit Leben. Daniels raue Growls verbinden sich mit Katharinas Sopranstimme. Ergänzt wird das Ganze von Katharinas Blockflöte und Melissas Keyboards, deren ineinander verflochtene Melodien der Band ihren ganz eigenen Klang verleihen.
Die Texte reichen von den tückischen Irrlichtern in westfälischen Sümpfen bis hin zu beschwingten Piraten auf hoher See oder handeln von Helden längst vergangener Zeiten. Die Band wurde 2008 gegründet und hat seitdem eine Vielzahl mitreißender Konzerte in Münster und Umgebung gespielt. Der Name Draupnir steht als sich ständig vervielfachender Zauberring des Göttervaters Odin für Reichtum, Überfluss und Fruchtbarkeit.

https://www.facebook.com/draupnirmetal/
https://myspace.com/draupnirmetal

SACRED GROOVE

Mit viel Energie, Leidenschaft und eingängigen Songs bewegt sich die fünfköpfige Band Sacred Groove zwischen gitarrenlastigem Hardrock und melodischem Metal mit symphonischen Keyboards. Anfang 2012 erschien ihr Debutalbum „Needful Things“ (gemixt von Chai Deveraux – Jesus on Extasy) und wurde mit viel Lob von der Fachpresse bedacht unter anderem vom Metal Hammer.. Seitdem ist das Album nahezu weltweit auf allen bekannten Musikportalen erhältlich.
Auch live entwickelte sich die Band stetig weiter. Sacred Groove wurde für den Deutschen Rock und Pop Preis 2010 nominiert und spielte live im Finale in Wiesbaden. 2011 war die Band Finalist im weltweiten EMERGENZA FESTIVAL und spielte eine mitreißende Show in der Live Music Hall in Köln. 2013 tourte die Band durch zahlreiche Clubs, spielte auf Open Airs in Deutschland und supportete unter anderem In Legend, Dawn of Destiny, und Whyzdom. Mitte 2014 begannen die Aufnahmen zu ihrer zweiten CD „The other Side“. Im Juli 2014 verlor die Band ihren Keyboarder und Freund Jüppi Püllen durch einen tragischen Unfall. Kurz zuvor hatte er noch alle Keyboardaufnahmen für die kommende CD fertig gestellt. Mit der Unterstützung von Freunden, Fans und besonders seiner Familie überwand die Band den schweren Verlust und beschloss weiterzumachen.
Sacred Groove – Discography: https://de-de.facebook.com/sacredgrooveband
2008 – Sacred Groove (Demo) http://www.sacred-groove.com/
2012 – Needful Things

SWEET ERMENGARDE

Sweet Ermengarde, das ist Gothic Rock in seiner ursprünglichen Inkarnation – nahe am Sound von Szenegrößen wie ‚Fields Of The Nephilim‘, ‚And Also The Trees‘ oder den jungen ‚The Mission‘. Sweet Ermengarde fangen den Geist von damals ein und geben ihm ein frisches eindringliches Gesicht. Im Juni 2013 erschien ihr Debut Longplayer ‘Raynham Hall‘ via Équinoxe Records mit dem Sweet Ermengarde sich international sehr gut platzieren haben und der außerordentlich positive Kritiken erhielt u.a. vier Virus G Awards.
Die anspruchsvollen aber eingängigen Songs haben eine dichte Atmosphäre, gewoben aus den elegischen Echo-Gitarren von Mike York und Danny Elevator und errichtet auf dem Fundament des markanten Bassspiels von Lars Kappeler und den Beats von Drummer Rafael Skudro. Über allem herrscht majestätisch die dunkle Stimme von Sänger Kuba Achtilek. Sweet Ermengarde haben auf zahlreichen Konzerten in Deutschland und dem europäischen Ausland ihre Stärken als Liveband beweisen. Darunter bedeutende Festivals wie das Summer Of Darkness in Utrecht (NL), das Wave Gotik Treffen in Leipzig, das Sacrosanct in Reading (UK) oder das SGM in Madrid (ES).

Sweet Ermengarde Discography
2013 Raynham Hall
https://www.facebook.com/sweetermengarde
http://www.sweet-ermengarde.de/

Bei uns auch Fundstück der Woche gewesen!

THE HOURGLASS

The Hourglass kommen aus Transsylvanien. Ihre Musik verbindet symphonischen Metal mit Synthesizer Klängen. Die Sängerin und Komponistin Alma von The Hourglass hat eine klassisch ausgebildete, auch in den Höhen unglaublich kraftvolle und schöne Sopranstimme, die sich in genialer Weise mit den düsteren schweren Klängen der vier anderen Musiker verbindet. Zu dem Stil der Band haben Einflüsse von Therion, Deathstars, Gothminister, Tristania and Haggard beigetragen. Die Songs haben eine unheimliche Intensität, manchmal traurig und düster, aber immer mit eingängigen Melodien. The Hourglass sind eine junge Band mit großem Potential, die 2012 an die Öffentlichkeit gingen und Anfang 2014 ihre erste CD „Through Darkness and Light“ vorlegten. Nach Konzerten in Klausenburg und Timisoara sowie beim FESTIVAL ANTIC SI MEDIEVAL in Sighet und beim METAL URGIA- Festival in Huneodara begeisterten sie im November 2012 in Münster bei „Rock im Hörsaal“ ein mit 400 Zuhörern ausverkauftes Haus und spielten in den Jahren darauf auch beim„Dark Dreams in Metal“ in der Sputnikhalle. Ihr bisher größtes Konzert fand im August 2014 statt, wo sie beim ARTmania Festival in Sibiu die Bühne mit Bands wie Eluveitie und Therion teilten.

The Hourglass – Discographie
2012 – Requiem (Demo)
2013 – Away (Promo EP)
2014 – Through Darkness and Light
www.the-hourglass.com/
www.facebook.com/TheHourglassRomania

Quelle: Veranstalter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s