Fundstück der Woche: ROSI

Veröffentlicht: 14. Mai 2015 von steffischaaf in Bandportrait, Fundgrube, Interview
Schlagwörter:, , , , ,

1780244_1444788492424471_281813549_oEin dynmisches und talentiertes Duo aus Bielefeld verbirgt sich hinter dem Namen ROSI. Erst seit ein paar wenigen Wochen treten die zwei Musiker zusammen auf. Wir durften bei dem ersten gemeinsamen Konzert dabei sein und waren von der ersten Sekunde an fasziniert und begeistert. Am 16.05.2015 tritt die Band unter anderem mit Eternal Afflict und EGOamp beim 8. Dark Wave Festival im movie Bielefeld auf. Vorab haben wir die zwei zum Interview gebeten.

Wer steckt hinter ROSI?
Rosi: Mirco und Rosi

Mirco: Rosi und Mirco

Wie würdet ihr eure Musik beschreiben?
Rosi: Wütend, traurig, melancholisch, angepisst, romantisch, schwelgerisch, einfach.

Mirco: Wütend eher nicht, also für mich. Melancholisch, minimalistisch, poppig, krachig.

Was macht euer Projekt besonders?
Rosi: Es ist das Ehrlichste und gleichzeitig Reduzierteste was ich bisher gemacht habe. Und das erste Mal bewusst in einer mir fremden Sprache. Das macht es zumindest für mich besonders.

Mirco: Der minimale Ansatz der Songs, der für mich eine Herausforderung ist, da ich in meiner anderen Band ja schon mit vielen Effekten und Sounds arbeite. Hier versuche ich das auf das für mich mögliche Minimum zu reduzieren, ohne dabei langweilig zu klingen.

Was und wen wollt ihr mit Euren Songs erreichen?
Rosi: Ganz einfach gesagt, alle die da was mit anfangen können. Beim Schreiben spielt dieser Gedanke für mich allerdings gar keine Rolle.

Mirco: Wenn ich Musik mache, denke ich schon: „Könnte das für Rosi passen“, aber ob es jemanden da draußen gefällt ist den Menschen selbst überlassen. Wenn es gefällt ist es super, wenn nicht haben wir Pech gehabt. Musikgeschmack ist einfach total subjektiv.

Was hat Euch bewogen Musik zu machen?
Rosi: Die Smashing Pumpkins und der Drang irgendwie was rauslassen zu müssen.

Mirco: The Cure, Einstürzende Neubauten auf Tele5 live beim Bizarre Festival im Juli 1988, Sonic Youths Silver Rocket Video, gesehen bei 120 Minutes auf MTV. Danach dachte ich „scheiß drauf das du nicht so geil spielen kannst, Krach geht sogar im Fernsehen“.

Was macht gute Musik für euch aus?
Rosi. Eine gewisse Dringlichkeit. Ansonsten ist das bei mir sehr variabel.

Mirco: Wenn die Musik mich emotional erreicht, ob jemand technisch was drauf hat ist mir egal.

Welche Bands beeinflussen euch? Welche Alben haben euch geprägt oder begeistert?
Rosi: Beim Schreiben von Just Another Animal waren das so Sachen wie Daughter und Recondite bei mir. Geprägt wurde ich aber von so Scheiben wie Das bisschen Totschlagvon Die Goldenen Zitronen, den ganzen frühen Rachut Kram und vor allem von But Alive und später dann Tocotronic. Da kann ich auch kein Album hervorheben.

Mirco: The Cure, Sonic Youth, alte (bis 1985) Sisters of Mercy, Wipers. Für mich spiegelt die Stimmung von Just Another Animal auch ein bisschen die Stimmung auf der Pornography von The Cure wieder, die eine meiner absoluten Lieblingsplatten ist. Sonst höre ich aber auch viele neuere Sachen aus dem Bereich Post-Punk.

11149656_1626716697564982_881521886577811859_oWelche Musik hört Ihr zu Hause, unterwegs oder beim Sport?
Rosi: Zu Hause gerade eher ruhigeres Zeug oder so Sachen wie Andreas Dorau, weil der so tolle Kinderliedmelodien hat. Beim Sport h
öre ich gar keine Musik.

Mirco: Entweder lege ich eine Platte auf, oder lasse eine Playlist am Rechner durchlaufen. Auf Tour höre ich auch gerne mal Radiohead, die ich eigentlich hasse, aber im Tourbus immer nach dem ersten Song einpenne. Beim Sport höre ich natürlich nur Kraftklub. (grinst)

Eine Band durchläuft stets Höhen und Tiefen. Was war der absolute Höhepunkt in der Vergangenheit und was der bitterste Tiefpunkt?
Rosi: Das erste Konzert im Uebersehcontainer in Bielefeld war das vielleicht Wichtigste, weil ich gemerkt habe, dass das funktioniert was ich da mache, gleich auf mit dem Einstieg von Mirco. Das ist für mich schon etwas Besonderes mit einem so erfahrenen Musiker und Freund an einer gemeinsamen Sache zu arbeiten. Einen wirklichen Tiefpunkt gab es nicht wirklich. Vielleicht die ersten ein, zwei Demos, als ich noch versucht habe nach Human League zu klingen. Das war fürchterlich.

Mirco: Die Human League Demos würde ich gerne mal hören. Unser erstes gemeinsames Konzert war schon ziemlich gut und den Videodreh zu „Kirmes“ fand ich auch lustig. Mein Tiefpunkt? Hatte ich bei Rosi noch nicht.

Was ist für die Zukunft geplant? Welche Ziele habt ihr euch selbst gesteckt? Was steht als nächstes an? Tour? Studio?
Rosi: Konzerte spielen, so viele wie es die Zeit und Familie erlaubt und ein Album schreiben und auf Vinyl veröffentlichen.

Mirco: Ich schließe mich meinem Vorredner an.

Welche Rolle spielen für euch Live-Auftritte und was empfindet ihr dabei?
Rosi: Das Ganze auf die Bühne zu bringen ist für mich extrem wichtig. Dieser Moment wenn alles passt, das kann ich nicht wirklich beschreiben. Es kann aber auch extrem bereichernd sein wenn gar nichts passt, passiert aber seltener. Was ich dabei empfinde kann ich nicht wirklich sagen. Ich kriege auf jeden Fall sehr wenig mit und wenn der Auftritt richtig gut war fühle ich danach in der Regel gar nichts mehr. Das ist dann schon ein kleines Loch, aber das ist gut. Dann konnte ich wirklich alles rauslassen.

Mirco: Vorher Aufregung, denn auch nach hunderten Konzerte bin ich meistens vorher noch immer ein Lampenfieberwrack, nach einem Song Euphorie und wenn der Funke auf´s Publikum überspringt Ausgelassenheit und Zufriedenheit. Wenn es mal nicht so toll klappt mit der Interaktion zwischen Publikum und Band, breche ich mir auch keinen Zacken aus der Krone. Solche Tage gibt es auch schon mal.

Was fällt Euch als Erstes zu folgenden Begriffen ein?
Musik: Leidenschaft (Rosi und Mirco)
Kindheit: Vergessen (Rosi) | Mal gut, mal eher ungut (Mirco)
Blockade: Anstrengend (Rosi) | Sollte gelöst werden (Mirco)
Auftritt: Rausch (Rosi und Mirco) und Belohnung (Mirco)
Heimat: Los (Rosi) | Still not loving Heimat! (Mirco)

Wir bedanken uns ganz herzlich für das schöne und ausführliche Interview!

ROSI auf Facebook

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s