CD Review: The Nerves – Leaving The Ashes

Veröffentlicht: 14. März 2015 von guidowein in CD Review
Schlagwörter:, , , ,

Ein mehrsprachiges Punkrock Erlebnis!

61Q2kF8fCBL._SS280

Was verbindet Deutsch, Japanisch und Englisch? Nichts? Da liegt ihr falsch! In genau diesen drei Sprachen gibt es Punkrock-Musik vom Feinsten auf dem neuen Nerves Album Leaving the Ashes. Mit dem zweiten Album der Sängerin Kamauha erwartet den Hörer ein Meilenstein in der Bandgeschichte. Es ist eine wahre Freude diese Platte mit ihren eingängigen Botschaften von Liebe, Leben, Tod, Verachtung, Politik und Party zu lauschen.
Das Album von 2014 beinhaltet 16 Songs und eine fein, hergerichtete CD mit ebenso schönem Cover.
Mit dem ersten Stück „Leaving The Ashes“ fliegen einem gleich die Fetzen um die Ohren. Genauso stelle ich mir den Beginn einer guten Punk-Scheibe vor. Mitten ins Gesicht, in einer, wie ich finde, sehr authentischen und klaren Art.

Gerade mit Songs wie “Coffin”, “Illusory World” bei denen ein Streichinstrument zum Einsatz kommt, das von Kamauha persönlich gespielt wird, oder “Swine” und „Limerick“– mal langsam, mal treibend; aber immer schön roh und nicht übermäßig bearbeitet. Ein besonders geiler Song ist „Schaut mich an“, in dem Kamauha und die drei sympathischen Jungs aus Stuttgart mit so einigen Pseudo-Punks abrechnen. Ein Schmunzeln kann ich mir beim hören dieses Stückes nicht verkneifen. Da kann ich nur sagen: Sehr gelungen!
Mit drei japanischen Songs wie „Byoki“, „999“ und „Bones“ überraschen sie mich ein weiteres Mal. Irgendwie habe ich immer den Zwang mitzusingen, was sich aber, bei den japanischen Texten als äußerst schwierig herausstellt. Ich lasse es lieber und nehme stattdessen das Zettelchen zur Hand, das dem Album beiliegt, indem der Refrain der japanischen Stücke in japanisch und deutscher Sprache niedergeschrieben ist. Mit Blockflöte und Streichinstrumenten wird die Einzigartigkeit der Songs noch einmal besonders unterstrichen.
Der Track „25 Years“ ist ein besonderer Dank an die Nerves-Fans. Dieses treibende und atmosphärische Stück beschreibt das Auf und Ab in der damaligen 25-jährigen Bandgeschichte.Mit „Graue Herren“, „Supernova“ und „Emptymania“ zeigen CPT. Proton, ADM Jack, CMDR Bossi und Kamauha was guten Punkrock ausmacht. Schnelle und treibende Gitarren-Riffs, gepaart mit flotten Drums und einem sehr charismatischen Gesang. Langeweile kommt da definitiv nicht auf.
Richtig gut gefällt mir „Dancing on your Grave“, denn hier wird mit Einflüssen von Rockabilly gespielt. Stimmlich gleicht sich die Band an Ideal an. Bei dem Stück bekommt der Hörer einen wunderbaren Einblick über das Können der Band und gleichzeitig wie viel Spaß Punkrock machen kann! Zum letzten Stück der Platte kann ich nur meinen Hut ziehen. Denn mit „Facebook Zombies“ greifen die vier Stuttgarter ein sehr brisantes und wichtiges Thema der Verbreitung von kranken Ideologien auf Facebook auf. Ein politischer Song der natürlich auf keiner Punkrock-CD fehlen darf!
Mein Fazit fällt zu 100% positiv aus! Es passen Gesang und treibender, aufeinander angepasster Sound perfekt zusammen und jeder Songs ist ein Volltreffer! Mir machen die Stücke auf dem Album extrem viel Spaß und bleiben lange hängen! Ich habe die Platte übrigens mehr als einmal gehört. Es wird euch nicht anders gehen, denn bei dieser Scheibe ist einmal kein mal!
Es müssen auch keine Schalen zerschlagen werden. Wer wissen möchte, was es damit auf sich hat, sollte sich „Leaving the Ashes“ schnellstens zulegen und das Geheimnis lüften.

Smiley als CDSmiley als CDSmiley als CDSmiley als CDSmiley als CD

Anspieltipp:

Schaut mich an an

Dancing On Your Grave

Byoki

Tracklist:

Leaving The Ashes

Coffin

Illusory World

Schaut mich an an

Swine

Limerick

Byoki

Away

25 Years

Bones

Graue Herren

999

Supernova

Emptymania

Dancing On Your Grave

Facebook Zombies

 

Erscheinungstermin: 10. Dezember 2014

Label: iMusician Digital

Copyright: THE NERVES

Gesamtlänge: 49:50

Amazone: 8,99€

 

Advertisements
Kommentare
  1. Haui sagt:

    Ja das ist echt ne geile CD. Die Band lohnt sich und macht einfach Spass

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s