CD Review: Camouflage- Greyscale (VÖ: 06.03.2015)

Veröffentlicht: 1. März 2015 von steffischaaf in CD Review
Schlagwörter:, , , , ,

Experimentelle Musik paart sich mit vertrauten Klängen und Wurzeln!

camouflage albumEin paar Auftritte in den letzten Jahren, mehr hat man von Camouflage nicht gehört und gesehen. Jetzt wissen wir warum, denn die Musiker haben fleißig an ihrem neuen Album Greyscale gearbeitet, das am 06.03.2015 erscheinen soll. Seit dem letzten sind mittlerweile fast 9 Jahre vergangen, Nachschub für die Fans war also mehr als fällig. Dank Bureau B und Matthias hatten wir von Independent Sounds bereits vorab die Möglichkeit in das neue Werk hineinzuhören.

Der Titel „Shine“ dürfte dem Hörer nicht neu sein, denn die Band brachte diesen Song bereits seit 2012 in den Shows mit unter. Er ist so, wie wir Camouflage kennen, die Synths, die Beats und die Melodie vertreiben schlechte Laune, schnell verliert man sich im Rhythmus und bereits nach kurzem Hören ist man in der Lage den Refrain mitzusingen und zu summen. Ein Ohrwurm, den man sich gern auch öfters hintereinander anhören kann, ohne das es langweilig oder eintönig wird. Er versprüht Positives und Klänge zum ausgelassen feiern. Im Vorfeld wurde erwähnt, dass die Band experimenteller werden wird auf ihrem neuen Werk. Um diesen, noch für Camouflage ungewöhnlichen Sound, kommt man nicht herum. Immer wieder, so wie bei „Laughing“ wird der Hörer mit neuen musikalischen Elementen überrascht. Das Tanzbare tritt ein wenig in den Hintergrund, das seichte Wiegen und Träumen breitet sich jedoch immer mehr über die Lieder aus. Zu „Count on me“ holen sich die alten Hasen einen ebenso ausdrucksstarken Musiker an Board. Peter Heppner steht klar im Vordergrund mit seinem Gesang, der mit seichten, weichen Tönen in das Ohr und die Gedanken des Hörers eindringt. Zusammen im Part mit Marcus klingt dieser Titel wunderbar harmonisch. Eine bessere Liebeserklärung kann es fast nicht geben. Bei „Greyscale“ wartet man vergebens auf einen Text. Es ist ein rein instrumentales Stück, das mit den diversen sphärischen u.a. auch Flötenklängen mich absolut in Meditationsstimmung versetzt. Ich schloss die Augen und ließ mich in Gedanken einfach treiben, über Berge, Seen und Täler. Leider nahm dieser Trance-Zustand ein zu abruptes Ende, den man allerdings mit „Still“ wieder schnell aufnehmen kann. Die wunderbare Stimme, die hier von Oli kommt, vereint mit den Klavierklängen ließen mich schmelzen, so wie auch „Leave your Room behind“. Sehr gefühlvoll und soft. „Mysery“ läd noch einmal richtig zum tanzen ein. Der Song reißt den Hörer aus den Träumen, den Gedanken und der Trance und versprüht mit seinen knalligen Beats und Synths absoluten Camouflage-Charme. Zum Schluss wird es noch einmal mehr mystisch und instrumental. Sehr geheimnisvolle Klänge verbergen sich hinter den letzten Stücken, die umso mehr beweisen, wie experimentell sich Camouflage auf dem neuen Album zeigen.

Fazit: Vielleicht wird der ein oder andere Fan mehr tanzbare Stücke erwarten, dennoch finde ich die Mischung der verschiedenen musikalischen Klänge und Elemente gerade mit dem Orchester sehr gelungen. Lasst euch überraschen und genießt die Vielfältigkeit in der sich aber immer die Spuren und Wurzeln der Band finden lassen! Es lohnt sich!

Smiley als CDSmiley als CDSmiley als CDSmiley als CDSmiley als CD

Anspieltipp: Shine

Camouflage – Greyscale (VÖ: 06.03.2015) Label: BureauB € 17,99

Tracklist:

1.Shine
2. Laughing
3. In The Cloud
4. Count On Me (Featuring Peter Heppner)
5. Greyscale
6. Still
7. Misery
8. Leave Your Room Behind
9. Light Grey
10. If…
11. End of Words

12. Dark Grey

13. I`ll find

Advertisements
Kommentare
  1. […] als Ohrwurm der Woche vorstellen. Der Song ist zwar nicht brandneu aber erst jetzt auf dem Album Greyscale wiederzufinden. Zur Zeit befinden sich die Jungs von Camouflage auf großer Greyscale-Tour und wir […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s