Konzertreview: 20.02.2015 Monophona – MindSlide, Forum Bielefeld

Veröffentlicht: 22. Februar 2015 von steffischaaf in Konzertreviews
Schlagwörter:, , , , , , ,

Fetzige Gitarren treffen auf sphärische Klänge

Man kann ein neues Album nicht besser feiern als mit einer Release-Party. Das dachten sich auch Monophona aus Luxemburg und dank ihrem Bielefelder Label Kapitän Platte fand das ganze Spektakel im Forum in Bielefeld statt. Unterstützung bekamen sie am Abend von der Lokalband MindSlide.

ms3Diese spielten natürlich ihren Heimvorteil aus und so hatte sich vor der Bühne ein ca. 60 Personen starkes Grüppchen gebildet, leider in recht großem Abstand zur Band.
Es ertönten die ersten Gitarrenklänge und Drums und Gänsehaut breitete sich langsam über den gesamten Körper aus. Ein beeindruckender Beginn. Mit dem Song „Mindslide“ startete der Support den Abend und die Musik ging sofort über in Mark und Bein. Wundervoll rockig, mit schönen, tragenden Gitarrenriffs und dazu die weiche und tiefe Stimme von Sänger Steve. Es war ein absoluter Genuss und der perfekte Einstieg in einen besonderen, musikalischen Abend. Neben bekannten Songs ihrer EP überraschte die Band das Publikum mit neuen Songs, die auf ihrem ersten Album erscheinen sollen. Mein absoluter Favorit des Abends „She was my God“. Sehr rockig und treibend, ein Ohrwurm, den ich mir hätte noch öfters anhören können. Toller Text, der instrumental noch super umgesetzt wurde. Der Gitarrensound war grandios.
Die Bandmitglieder waren sehr konzentriert und gaben sich ihrer Musik vollkommen hin. Man merkt, dass sie sich regelmäßig zusammensetzen und proben. Aber dazu mehr im Interview, das vor dem Konzert stattfand. Seid gespannt!
Auch das Publikum würdigte den Auftritt mit viel Applaus und zum Glück mit Zugabe-Rufen, denn so kam man mit „Standing still“ noch einmal in den Genuss der fantastischen, sehr vielfältigen Klänge.

mp4Am 23.01.2015 erschien Black on Black, das neue Album von Monophona aus Luxemburg. Der kleine Saal im Forum hatte sich jetzt vollständig gefüllt und alle waren gespannt auf die Show. Die Anwesenden erwarteten jetzt andere Klänge, mit Trip-Hop und Downtempo drangen die Musiker tief ins Gehör und ließen das Publikum förmlich in andere Sphären schweben. Claudines Stimme war absolut fantastisch, bindend und kraftvoll. Sie beherrschte das gesamte Geschehen mit ihrer tollen, weichen Klangfarbe. Ihre Kollegen unterstützten die Sängerin mit Synthi und Schlagzeug, das mit diversen „Schlaginstrumenten“ bearbeitet wurde, dennoch gingen die Beiden etwas unter in dem Geschehen, denn jeder im Raum starrte und lauschte gebannt auf Claudine.
Für mich waren die Songs irgendwann leider zu eintönig, ich wartete ständig auf ein überraschenden Punkt, etwas ganz Spezielles noch, was dem Ganzen noch das I-Tüpfelchen aufgesetzt hätte, aber ich konnte nichts heraushören. Vielleicht passte für mich die Umgebung nicht, irgendwo entspannt und konzentriert würde die Musik sicherlich ganz anders auf mich wirken.

Fazit: Unterschiedlicher hätten die beiden Bands nicht sein können. MindSlide ließen die Tanzbeine fliegen und Monophona verursachten verträumtes Kopfnicken und weiche Bewegungen in den Anwesenden. Beide kamen aber sehr gut an und überzeugten mit handgemachter Musik.

Mehr Bilder von dem Abend findet ihr bei Fanni-Pics!

Advertisements
Kommentare
  1. […] Konzertreview: 20.02.2015 Monophona – MindSlide, Forum Bielefeld […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s