Fundstück der Woche: No Heart Country

Veröffentlicht: 20. November 2014 von guidowein in Fundgrube
Schlagwörter:, , , , , ,

NHC_logoMit lauten, vor allem aber verstörenden Songs über das Leben, Glaube, Liebe und den Tod, wollen die drei Jungs von No Heart Country aus Bielefeld im Bereich Poetry Post Punk / Dark Noise Folk neue Akzente setzen.

Wer auf den Geschmack kommen will die Band Live zu erleben, am 06.12.2014 rocken sie auf der Tonenburg in Höxter.

Wer steckt hinter No Heart Country?
Daniel Flöttmann (git/voc)
Bernd Marquardt (dr)
Markus Kerstingjohänner (bs)

Wie würdet ihr eure Musik beschreiben?
Poetry Post Punk / Dark Noise Folk
Also eine Mischung verschiedenster Einflüsse, Indie / Wave / Post Punk mit Folk-, Gospel- oder Songwriteranklängen. Wenn es sein muss, auch alles zusammen in einem Song.

Was macht euch besonders?
Das Zusammenspiel unterschiedlichster Charaktere und Eigenschaften: Technikfrickler, geschulte Musiker, schlampiger Gitarrentechniker, strukturierter Vorausplaner, spontane Abweichler und mehr, alles vereint in drei Personen. Und am Ende kommt doch Musik dabei heraus, hinter der alle drei gemeinsam stehen.

Was oder wen wollt ihr mit euren Songs erreichen?
In erster Linie uns selbst. Wenn wir damit andere begeistern können, sehr gerne.
Gerne angesprochen fühlen dürfen sich Leute, die
Düsteres, Krachiges mögen
den Blick auf die hässlichen Seiten des Lebens kennen, aber auch keine Angst vor großen Gefühlen, optimistischen Aussagen oder gar Akustikgitarren haben.
mit Namen wie z.B. Gun Club, Hüsker Dü und Wipers noch etwas anfangen können
Genrefestlegungen langweilig finden

Was hat euch bewogen Musik zu machen?
Es ist eine Leidenschaft in jedem von uns, die uns seit den 80ern (ja, den echten 80ern…) antreibt, Musik zu machen. Vielleicht ist das angeboren und bricht sich immer Bahn, selbst nach 20 Jahren Pause (im Einzelfall).

NHCWelche Bands haben euch dabei beeinflusst?
Viele. Über die Jahre sehr viele:
Wovenhand, 16 Horsepower, Joy Division, Johnny Cash, Gun Club, The Clash, Bauhaus, The Jesus And Mary Chain, Sisters Of Mercy, Wipers bis zu den Red Hot Chili Peppers oder Foo Fighters…
Die meisten haben dabei wohl eher nur Spuren hinterlassen in der musikalischen Sozialisation, der Entwicklung des eigenen Gespürs und Gefühls für Musik, als dass sie sich ein einem „Die klingen wie…“ niedergeschlagen hätten.

Welche Musik hört ihr zu Hause im Bademantel auf der Couch?
Ich habe gar keinen Bademantel.

Was ist für die Zukunft geplant? Welche Ziele habt ihr euch selbst gesteckt? Was steht als nächstes an? Tour? Studio?
Im Oktober geht es ins Studio, dann stehen ein paar Konzerte auf dem Programm (unter anderem spielen wir auf dem Tonenburg Rock Festival am 06.12. in Höxter), spätestens bis dahin wollen wir unsere EP präsentieren können. Danach sehen wir weiter.

Eine Band durchläuft stets Höhen und Tiefen. Was war der absolute Höhepunkt in der Vergangenheit und was der bitterste Tiefpunkt?
Einen bitteren Tiefpunkt hatten wir noch nicht, müssen wir auch nicht haben.
Einer der Höhepunkte war sicher, im Februar 2014 im ehrwürdigen Bunker Ulmenwall spielen zu dürfen. Dazu hat die Entscheidung, nach 3 Jahren zu zweit die Band auf volle Dreierbesetzung zu erweitern, eine gewaltige Bereicherung gebracht, das war ein sehr wichtiger und guter Schritt.

Was fällt euch als Erstes zu folgenden Begriffen ein?
Musik: Die direkteste und eindringlichste der Künste
Kindheit: Hoffentlich nie ganz zu Ende
Blockade: gibt es leider. Quälend im kreativen Prozess, tödlich auf der Bühne
Auftritt: Spannend. Gratwanderung zwischen Euphorie und Scheitern, Nervosität gehört dazu. Eigentlich der Urgrund für alles.
Heimat: Passiert. Erkennt man erst später, wenn etwas fehlt.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Sänger Daniel für das Interview!

No Heart Country-Homepage, Facebook

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s