Blinky Blinky Computerband veröffentlichte am 23.09.2016 einen weiteren Kracher aus dem Album „for a better world“! Niemand geringeres als Darrin C. Huss (Psyche) stand bei diesem wundervollen Song Seite an Seite mit Olaf Krautwurst, dem Denker und Lenker der Formation Blinky Blinky Computerband. „Up Close“ überzeugt durch seine treibenden, rhythmischen Beats und der grandiosen Stimme von Darrin. Ein außerordentlich gelungenes Stück, wie wir finden.
Da sagen wir: „Kopfhörer auf, Regler hoch und „Up Close“ in your brain!

Blinky Blinky Computerband zusammen mit Psyche Live erleben:
01.10.2016 Strange Electro Pop Festival in Braunschweig / Tegtmeyer02.12.2016 Waveing 80’s mit Psyche und Blinky Blinky Computerband in Bielefeld / Nr.z.P.

Erhältlich als CD oder Stream.Hier könnt ihr das Stück erwerben.

14393778_10206930031830002_75241705_oWir haben uns im Rahmen des Strange Electro Pop Festivals am 01.10.2016 in Braunschweig mit der Dark Electro Formation Infernosounds unterhalten dürfen. Was uns die beiden sympathischen Musiker aus Nordhausen, Conny und Marko, über ihr außergewöhnliches Projekt erzählt haben, erfahrt ihr hier in unserem kleinen Interview.
Viel Vergnügen beim Schmökern.

Independent Sounds:
Wer steckt hinter
Infernosounds?
Infernosounds:
Conny (Vocals) & Marko (Musik), seit 16 Jahren als Band “INFERNOSOUNDS”
Den Rest des Beitrags lesen »

CD-Review: Grey Phosphor – Achtung! Achtung!

Veröffentlicht: 20. September 2016 von steffischaaf in CD Review
Schlagwörter:, , , , , ,

grey-phosphorAuf der ToxSick Compilation stolperte ich zum Glück über die Band Grey Phosphor. Diese gründete sich 2012 in Ravensburg und verschreibt sich komplett dem Post Punk, Wave, Gothic und Synthie Punk. Und diese Mischung brachten die drei Mitglieder 2015 auf die EP Achtung! Achtung! Den Rest des Beitrags lesen »

„Sexschuss“ nennt sich die erste Singleauskopplung aus dem am 14.11.2016 erscheinenden Album Himmelskörper! Mit diesem provozierenden Stück wollen die fünf Musiker von Heldmaschine auf den wohl immer wichtig werdenden Pornokonsum aufmerksam machen.  Die  Sexsucht als Freiheit jeder einzelnen Person  wird hier sehr offensiv in Frage gestellt. Das Video zeigt in eindringlicher Form, dass wir unser aller Einstellung zur Sexualität vielleicht mal etwas überdenken sollten, nicht müssen. Nichtsdestotrotz ist es ein hervorragend aggressiver und fetter Song der „Spaß“ macht. Überzeugt Euch bitte selbst!

Vorhang auf für die HELDMASCHINE!

Fundstück der Woche: Circus of Fools

Veröffentlicht: 18. September 2016 von steffischaaf in Fundgrube, Interview
Schlagwörter:, , ,

logo circusZum Autumn Moon Festival in Hameln kommen ganz besondere Musiker aus Tübingen. Die Mitglieder der Gothic/Melodic Death Band Circus of Fools überzeugen nicht nur durch die Musik, sondern auch mit ihren ausgewöhnlichen Outfits und Shows. Dominik und Tim stellen sich und ihre Band vor:

Wer steckt hinter Circus of Fools?
Tim: Ein ziemlich bunter, zusammengewürfelter Haufen mit dem gemeinsamen Ziel wirklich coole Musik zu machen und ordentlich Spaß auf der Bühne zu haben. Das macht den Reiz dieser Band aus. Dass es funktioniert hat wohl vor allem damit zu tun, dass wir alle sehr offen sind für neues. Den Rest des Beitrags lesen »

Tag des Friedhofs

Veröffentlicht: 17. September 2016 von steffischaaf in Allgemein
Schlagwörter:, , , ,

Der ein oder andere wird bei dem Titel dieses Beitrages erst einmal komisch schauen. Verständlich! Doch nachdem es mittlerweile für sämtliche Gelegenheiten einen „Tag“ zu geben scheint u.a. z.B. den Welttag der freilebenden Tiere und Pflanzen am 03.03. oder auch den Internationaler Tag des Yoga am 21.06., warum dann nicht auch den Tag des Friedhofes. In diesem Jahr fällt er auf den 17. und 18.09. und steht unter dem Motto „Raum für Erinnerung“. Den Rest des Beitrags lesen »

Heute hatte das neue Video von The Beauty Of Gemina seine Veröffentlichung und zu gleich ist es bei uns Ohrwurm der Woche. „End“, das erste Stück auf ihrem erst kürzlich erschienenen Erfoglsalbum Minor Sun, kommt mit einem tiefsinnigen und künstlerisch sehr wertvollen Video daher. Verträumte und äußerst ernste Themen bringen den Zuschauer und Hörer dazu sich die eine oder andere Sinnfrage des Lebens selbst zu stellen. Eine brillante schwarz/weiß Facette schwenkt zwischen Live-Studio Mitschnitten und alltäglichen Plätzen des Lebens hin und her. Überzeugt Euch selbst von diesem Filmwerk und findet Eure eigene Interpretation dazu heraus.

Viel Vergnügen mit The Beauty Of Gemina und „END“!

 

 

mallorys-motelEgal ob Gothic, Blues, Country oder Punkrock. Bloodsucking Mallory machen vor nichts und niemanden halt und lassen sich durch albernes Schubladendenken nicht aufhalten. So heißt es auf der Homepage der Bielefelder Band Bloodsucking Mallory. Am 01.09.2016 wollten es die Künstler der Welt dann auch in Form einer EP so richtig zeigen. Mallory’s Motel“ das unter ihrem eigenem Label JNB Media Records erschien, ist das erste Werk seit Bandbestehen 2015. Auf dem Mini-Album befinden sich sechs Tracks. Darunter der Titel Song „Mallory’s Motel“ gleich zwei Mal. Einmal als Edit Version und als Live-Studio Version. Eine Den Rest des Beitrags lesen »

12698440_10208936454548517_3950996746295323006_oAm 1. Oktober 2016 ist es soweit!

Im Kellerklub des Braunschweiger Restaurants Tegtmeyer findet das erste „Strange Electro Pop Festival“ statt. Das Line-Up umfasst vier Bands sowie zwei DJs. Neben dem lokalen Projekt und gleichzeitig der Veranstalter dieses Abends Blinky Blinky Computerband wird die aus Nürnberg und Braunschweig stammende Band Synergy sowie Infernosounds aus Nordhausen und die kanadisch-deutsche Synthiepop Legende Psyche auftreten. Den DJ-Part übernehmen der Braunschweiger DJ Van Bauseneick (Tanztee/Indie Ü-30) sowie DJ Demento (Dark-City) aus Nürnberg!
——————————-
Preise:
VVK: Euro 15.- inkl. limitierter Festival Button für die ersten 50 Käufer!
AK: Euro 17.-

Die Reservierungsphase hat begonnen!
Die Informationen findet ihr weiter unten und auf
www.strange-electro-pop.de im Bereich „Karten“. Den Rest des Beitrags lesen »

Mit einem neuen bemerkenswerten Lyric-Video geht es mit großen Schritten auf die Erscheinung des neuen Albums am Ende des Jahres zu. Mit der zweiten Auskopplung nach „Somebody Else‘s Dream“ im April diesen Jahres, geht es bei „Everything Must Change“ back to the roots in heftiger elektronischer Manier weiter. Auf der EP, die heute veröffentlicht wird, findet ihr auch Remixe von Solitary Experiments und Melotron. Hier könnt ihr das gute Stück erwerben.

Viel Spaß mit „Everything Must Change“!